Marktanteile ermittelt

Beliebtester Videotext: Raten Sie mal, wer vorn liegt

München - Er ist ein Medien-Oldtimer, kann sich aber auch im digitalen Zeitalter gut behaupten: Der Teletext ist im vergangenen Jahr täglich von fast zwölf Millionen Zuschauern in Deutschland genutzt worden.

Die ARD konnte ihre Position als Marktführer ausbauen. 19,8 Prozent der Zeit, die die Zuschauer auf Teletextseiten verbrachten, entfielen auf den ARD-Videotext, wie das „Erste“ am Mittwoch in München mitteilte. Das waren 1,7 Prozentpunkte mehr als 2013.

Es folgten der ZDF-Text (18,4 Prozent) und der RTL-Text (10,5 Prozent). Sat.1 liegt bei 6,6 Prozent Marktanteil, ProSieben bei 2,9 Prozent, Vox bei 2,7 Prozent. Darauf folgt RTL II mit einem Marktanteil von 1,7 Prozent.

2015 jährt sich der Start des ARD-Textes zum 35. Mal. Am 1. Juni 1980 ging der Vorläufer der heutigen Telemedien auf Sendung. Erstmals konnten die Zuschauer damals Informationen zum Weltgeschehen und zum Fernsehprogramm abrufen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dritter bei „Biggest Loser“: So krass reagieren Frauen jetzt auf Christos
Christos beendete die Sat.1-Show „Biggest Loser“ als Dritter. Seither hat sich sein Leben sehr verändert,er wurde zum Frauenmagneten.
Dritter bei „Biggest Loser“: So krass reagieren Frauen jetzt auf Christos
Knatsch in der DSDS-Jury: Wie gut kann Bohlen mit den anderen?
Friede, Freude, Eierkuchen - oder alles nur gespielt? Wie gut verstehen sich die Mitglieder der DSDS-Jury 2018 wirklich?  
Knatsch in der DSDS-Jury: Wie gut kann Bohlen mit den anderen?
Die Bachelorette 2018 - Alle Infos zur neuen Staffel
Auch 2018 wird es eine neue Staffel „Die Bachelorette“ geben. Wann ist der Start? Wer ist die Bachelorette? Was ist mit der Bewerbung? Alle Infos hier?
Die Bachelorette 2018 - Alle Infos zur neuen Staffel
„Meine Filme emotionalisieren“
Deutschlands größter Film- und Fernsehproduzent Nico Hofmann hat ein Buch geschrieben, das mehr ist als eine Zwischenbilanz seines Lebens und Werks. Es ist auch ein …
„Meine Filme emotionalisieren“

Kommentare