Schauspielerin Ronja Forcher schenkte dem Klinikpersonal ein Lebkuchenherz.
+
Schauspielerin Ronja Forcher schenkte dem Personal im Klinikum rechts der Isar Lebkuchenherzen.

„Einfach mal Danke sagen“

Zuckersüße Geste von Ronja Forcher: Bergdoktor-Star überrascht Münchner Klink-Personal

  • Teresa Winter
    VonTeresa Winter
    schließen

Sie wollte sich für die unermüdliche Arbeit bedanken - und das geht am besten mit einem zuckersüßen Herz. „Bergdoktor“-Star Ronja Forcher beschenkte die Münchner Uni-Klinik.

München - Herzen sagen mehr als Worte! Das hat sich auch Bergdoktor-Star Ronja ­Forcher (24) gedacht und mit Konditormeisterin Melanie Michel aus Würzburg fleißig Lebkuchenherzen gebacken. Die süßen Leckereien verteilte sie am Freitagvormittag stellvertretend für alle Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen am Münchner* Universitätsklinikum rechts der Isar.

„Der Bergdoktor“-Star Ronja Forcher: Bald dreht sie neue Folgen.

„Ich möchte den Ärzten, Pflegern und Schwestern einfach mal Danke sagen. Danke für ihren unermüdlichen Kampf gegen Corona, Danke für ihren täglichen Einsatz, Danke, dass sie unsere Gesellschaft am Laufen halten“, sagte Forcher. 40 kleine und zwei große Herzen übergab sie an das Klinikpersonal. „Die werden gleich vernascht“, freute sich Prof. Bettina ­Kuschel, die Leiterin der Sektion Geburtshilfe und Perinatologie.

Auch ihr Kollege Dr. Markus Heim, der die Intensivstation 1 leitet, war von der Dankeschön-Aktion begeistert und bat die österreichische Schauspielerin gleich um ein Autogramm für seine Frau, bevor er wieder zurück auf seine Station musste. Weil am Sonntag Muttertag ist, wolle sie auch allen Mamas Danke sagen. „Denn Dankbarkeit und Wertschätzung ist so wichtig“, so Forcher.

Ronja Forcher dreht neue Bergdoktor-Folgen: „Am 8. Juni geht’s wieder los“

Sie selbst mache sich nicht viel aus dem Muttertag. „Ich denke jeden Tag an meine Mama und an meine Oma in Tirol.“ Auch wenn sei mittlerweile mit ihrem Verlobten Felix Briegel (24) in Hannover und bald in Berlin lebt, trage sie ihre Lieblingsmenschen immer im Herzen. „Und wir telefonieren oft.“ Außerdem besucht sie ihre Familie manchmal, wenn sie in Tirol für den Bergdoktor (ZDF) dreht. „Am 8. Juni geht’s wieder los“, sagt Forcher. In zwei Wochen steht aber erst mal ein neuer Termin im Tonstudio an. Denn nach ihrer ersten Single Danke arbeitet die Sängerin gerade an ihrem neuen Lied, einem Song, der gute Laune und Sommerstimmung bringen soll.

„Das ist einfach wichtig in dieser schwierigen Zeit“, sagt Forcher. Deshalb versuche sie auch, jeden Tag Spaß zu haben und etwas Gutes zu tun. (Teresa Winter) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare