+
Papst Benedikt XVI. eröffnete den Lesemarathon mit dem ersten Kapitel der Schöpfungslehre

Durch die Bibel in 138 Stunden

Am Sonntag eröffnete Papst Benedikt XVI. den Bibel-Lesemarathon in Rom. In nur 138 Stunden wollen 1.500 Gläubige sieben Tage und Nächte lang die Bibel lesen. Das italienische Staatsfernsehen überträgt das Spektakel und will somit mit der längsten Liveübertragung ins Guinessbuch der Rekorde.

150.000 Menschen sind dem Aufruf des Bildungskanals des öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders RAI gefolgt, sich an dem Bibel-Marathon zu beteiligen. Unter ihnen wurden dann die Bibelleser ausgewählt. Darunter sind viele Prominente und Politiker.

Seit Sonntag lesen nun in der Basilika Santa Croce in Rom etwa 1.500 Gläubige aus der Bibel vor. Der italienische Fernsehsender RAI überträgt den Marathon unter dem Titel "Die Bibel Tag und Nacht". Der Bibel-Marathon soll anschließend im Guinessbuch der Rekorde stehen. Im Internet kann die Nonstop-Sendung live mitverfolgt werden.

Den Anfang machte am Sonntagabend um 19 Uhr der Papst, der das erste Kapitel der Schöpfungslehre las. Anzusehen bei YouTube. Dem Papst folgte der italiensiche Oscar-Preisträger Roberto Bengini. Seine Lesung kann ebenfalls bei YouTube angesehen werden. Weitere Bibelleser der Woche werden unter anderem die Schlagerstars Gianni Morandi und Massimo Ranieri, der Schauspieler Michele Placido und die Olympia-Fechterin Valentina Vezzali sein. Eine Studie untersuchte den Umgang mit der Bibellektüre in europäischen Ländern plus USA im Auftrag der Weltbischofssynode. Bei Veröffentlichung der Studie wurde nun herausgefunden, dass lediglich 14 Prozent der traditionell katholischen Italienier bibelfest sind. Eine verständliche Auswertung der Studie finden Sie auf Jukis-dem Jugendportal. Die TV-Bibellesung könnte nach Experten Abhilfe schaffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare