Bieder und moralinsauer

- Es gibt sie ja, diese bewusste inszenierte Schlichtheit. Diese Negation des raffinierten Ornaments, diese Rückkehr zum Einfachen. Das ist Trend momentan in allen Bereichen. Nun ist die Neigung zur maximalen Simplifikation auch bei der heiligen Kuh des ARD-Sonntagabendkrimis angekommen. Mit fatalen Folgen allerdings. Denn wenn es um die Realisierung eines gelungenen Drehbuchs geht, ist die Reduktion mitunter nicht immer das Allheilmittel. Der jüngste "Polizeiruf 110" aus Halle (der 30. aus Sachsen-Anhalt) mit dem schönen Titel "Schneewittchen" jedenfalls war deutlich zu einfach und übersichtlich konzipiert, um auch nur einen Hauch von Spannung aufkommen zu lassen.

Als wär's ein Stück aus den Kindertagen der Fernsehunterhaltung, plagten sich die Kommissare Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz) und Herbert Schneider (Wolfgang Winkler) durch das hölzerne Skript (viele logische Brüche eingeschlossen) über Drogenmissbrauch und Vergewaltigung zweier niedlicher, mit tückischem Liquid Ecstasy betäubten Schulmädchen. Bieder und moralinsauer hallten die unglaubwürdigen und keinesfalls aus dem Leben gegriffenen Sentenzen der überaus lustlos wirkenden Polizeibeamten, und viel zu schnell standen für den halbwegs aufmerksamen Zuschauer die eigentlichen Verantwortlichen für den pädophilen Exzess mit Todesfolge fest.

 Langweilig war dieser Krimi aber vor allem, weil sich die Autorin Rodica Döhnert und die Regisseurin Christiane Balthasar mit der Sicht von außen begnügten. Kein Einfühlen in die Perspektive des Opfers oder auch des Täters, sondern nur die Sicht des oberlehrerhaften Ermittlers - so was gab's zu Zeiten des ZDF-"Kommissars" vor bald vierzig Jahren schon sensibler aufbereitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare