+
Bill und Tom Kaulitz: Neu in der "DSDS"-Jury.

Neues Konzept, neue Gesichter

Bill und Tom Kaulitz in "DSDS"-Jury

Berlin - Nun ist es offiziell: Die Tokio-Hotel-Brüder Bill und Tom Kaulitz werden Juroren der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“. Und noch zwei neue Gesichter verstärken die Jury.

Darüber hinaus sitzt der Sänger von Culcha Candela, Mateo Itchy, neben Poptitan Dieter Bohlen in der Jury, wie der Sender am Montag mitteilte. Der Entertainer sagte über seine künftige Aufgabe: „Als Herzblutmusiker bin ich über jedes Fernsehformat, das der Musik eine Plattform bietet, dankbar.“ Die zehnte Staffel der erfolgreichsten Musik-Castingshow Deutschlands wird Anfang nächsten Jahres ausgestrahlt. Bislang hatte RTL Berichte über eine Verpflichtung der Kaulitz-Zwillinge nicht kommentiert.

Doch jetzt ist es offiziell: Schon am Montag haben die Brüder ihren ersten Arbeitstag bei der Aufzeichnung der Castings in Berlin - nachdem sie sich rund zwei Jahre kaum öffentlich gezeigt hatten. „Wir haben uns die letzten Jahre versucht komplett rauszuziehen, um ins Studio zu gehen und uns vor allem mal eine Pause zu gönnen“, wurde Sänger Bill Kaulitz zitiert. Gerade ist das vierte Studio-Album in Arbeit. Sein Bruder Tom fügte hinzu: „Wir finden es genau richtig, dass Castingformate auf echte Künstler als Juroren setzen und so eine andere Ernsthaftigkeit und musikalischen Anspruch bekommen.“

Tokio Hotel - Bilder ihrer Karriere

Tokio Hotel - Bilder ihrer Karriere

Tokio Hotel gilt als eine der erfolgreichsten deutschen Bands, die auch international bekannt wurden. Der Aufstieg begann 2005 mit der Debütsingle „Durch den Monsun“, die Platz eins der Charts eroberte. 2010 machte die Gruppe nach der Europatour „Welcome to Humanoid City“ Pause und verließ Deutschland in Richtung Amerika. Zuletzt lebten und arbeiteten die Musiker in Los Angeles.

Neben Bohlen bestand die Jury zuletzt aus Bruce Darnell und Natalie Horler. Deren Abgang stand seit längerem fest. RTL hatte zuletzt angekündigt, das Konzept der schwächelnden Sendung grundlegend zu erneuern. Mitte Juli trennte sich der Privatsender von „DSDS“-Moderator Marco Schreyl.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare