+
Birgit Schrowange wurde Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.

Tätscheleien vom Chef

Birgit Schrowange beim ZDF sexuell belästigt

  • schließen

München - Erst kam das Tätscheln, dann wurde gemobbt: In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" erzählt Moderatorin Birgit Schrowange, wie sie in ihrer Zeit beim ZDF sexuell belästigt worden ist.

30 Jahre arbeitet Birgit Schrowange bereits als Moderatorin beim Fernsehen. In dieser Zeit ist sie auch schon Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz geworden. In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" erzählt die 55-Jährige, was ihr in den 80er-Jahren als Ansagerin widerfahren ist. Damals arbeitete Schrowange beim ZDF, ihr Vorgesetzter hatte wohl schon ein Verhältnis mit einer anderen Ansagerin und machte ihr "eindeutige Avancen".

Schrowange wollte "die Brocken hinschmeißen"

"Er gab mir zu verstehen, es ist nicht zu meinem Nachteil", berichtet die Moderatorin in der Fernsehsendung zum Thema "Die Sexismusdebatte - Was hat sie uns gebracht?". Es kam zum "väterlichen Tätscheln", Besprechungen zu zweit wurden organisiert.

Als Schrowange auf die Anmache nicht einging, bekam sie Probleme: Zuerst wurde sie zu weniger Diensten eingeteilt, später verschwanden Einladungen aus ihrem Postfach. Sie sei systematisch schlecht gemacht geworden. "Ich war kurz davor, die Brocken hinzuschmeißen."

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Als die junge Birgit Schrowange sich beim Chef des Übeltäters beschwerte, hieß es von dem nur: "Mädel, stell' Dich doch nicht so an." Dann wehrte sich die Ansagerin. Sie trug dem Programmdirektor und dem Intendanten ihr Problem vor, dann hörte das "schlagartig auf".

Heute hat die Moderatorin aus der Situation gelernt: "Ich kann nur jeder Frau raten, sich sofort zu wehren", sagt sie in der Maischberger-Sendung. Zum Betriebsrat oder zum Vorgesetzten zu gehen und nicht zu denken, dass das schon irgendwann von alleine aufhören werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Was muss sich bei der Nationalmannschaft ändern, damit das deutsche Team noch weiterkommt? Darüber diskutierte Markus Lanz mit seinen Gästen - da bringt Waldemar …
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.