+
Birgit Schrowange wurde Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.

Tätscheleien vom Chef

Birgit Schrowange beim ZDF sexuell belästigt

  • schließen

München - Erst kam das Tätscheln, dann wurde gemobbt: In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" erzählt Moderatorin Birgit Schrowange, wie sie in ihrer Zeit beim ZDF sexuell belästigt worden ist.

30 Jahre arbeitet Birgit Schrowange bereits als Moderatorin beim Fernsehen. In dieser Zeit ist sie auch schon Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz geworden. In der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" erzählt die 55-Jährige, was ihr in den 80er-Jahren als Ansagerin widerfahren ist. Damals arbeitete Schrowange beim ZDF, ihr Vorgesetzter hatte wohl schon ein Verhältnis mit einer anderen Ansagerin und machte ihr "eindeutige Avancen".

Schrowange wollte "die Brocken hinschmeißen"

"Er gab mir zu verstehen, es ist nicht zu meinem Nachteil", berichtet die Moderatorin in der Fernsehsendung zum Thema "Die Sexismusdebatte - Was hat sie uns gebracht?". Es kam zum "väterlichen Tätscheln", Besprechungen zu zweit wurden organisiert.

Als Schrowange auf die Anmache nicht einging, bekam sie Probleme: Zuerst wurde sie zu weniger Diensten eingeteilt, später verschwanden Einladungen aus ihrem Postfach. Sie sei systematisch schlecht gemacht geworden. "Ich war kurz davor, die Brocken hinzuschmeißen."

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Als die junge Birgit Schrowange sich beim Chef des Übeltäters beschwerte, hieß es von dem nur: "Mädel, stell' Dich doch nicht so an." Dann wehrte sich die Ansagerin. Sie trug dem Programmdirektor und dem Intendanten ihr Problem vor, dann hörte das "schlagartig auf".

Heute hat die Moderatorin aus der Situation gelernt: "Ich kann nur jeder Frau raten, sich sofort zu wehren", sagt sie in der Maischberger-Sendung. Zum Betriebsrat oder zum Vorgesetzten zu gehen und nicht zu denken, dass das schon irgendwann von alleine aufhören werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Timur Ülker, bekannt aus „Köln 50667“, ist der erste von RTL verkündete Teilnehmer der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ 2017. Wickelt der deutsch-türkische Sunnyboy die …
Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung

Kommentare