S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr
+
Künftig gibt es im Studio auch Stehplätze.

Rückkehr auf Sendeplatz am Montag

Blickpunkt Sport: Das wird heute alles neu sein

  • schließen

München - Der Klassiker „Blickpunkt Sport“ läuft ab heute wieder am Montag – mit neuem Bühnenbild und neuer Moderatorin. Was sich sonst noch ändert: 

Die treuen Fans von „Blickpunkt Sport“ im Bayerischen Fernsehen mussten in den vergangenen Jahren immer wieder einmal ihre (Seh-)Gewohnheiten ändern. Unter anderem bedingt durch eine neue Lage bei den Verwertungsrechten der Sonntagsspiele wanderte der im Jahr 1978 erstmals ausgestrahlte Klassiker im August 2009 zunächst von Montag, 21.45 Uhr, auf Montag, 20.15 Uhr. Im Januar 2013 wechselte die Sendung auf den Sonntag, 21.45 Uhr, und berichtete aktuell von den Bundesligapartien des Tages. Ab August 2013 überließ man die Berichterstattung einer neuen, für alle Dritten einheitlichen „Sportschau“-Ausgabe und sendete anschließend um 22.05 Uhr. Mit der Programmschemareform, die heute in Kraft tritt (siehe hierzu auch Kasten), ist nun (fast) alles wieder beim Alten. „Blickpunkt Sport“ kehrt auf den Montag, 22 Uhr, zurück und geht dabei, so kündigt der Bayerische Rundfunk an, „konzeptionell neue Wege“.

Blickpunkt Sport am Montag: Blick hinter die Kulissen

Anstelle klassischer Ergebnisberichterstattung vom Wochenende soll es nun mehr Raum für Hintergründe geben, die Macher wollen „kritisch“ sein und „unterhaltsam“. Der Sender spendierte dem Format zu diesem Zweck ein neues Bühnenbild, die Moderatoren sitzen mit ihren Gästen nun an einem Tisch. Insgesamt bleibe der Charakter eines Stadions erhalten, hieß es, zusätzlich zu den Sitzplätzen gibt es nun eine Stehtribüne „für besonders leidenschaftliche Fans“. Zwischenrufe und Fragen aus dem Publikum seien „ausdrücklich erwünscht“.

Julia Scharf.

Der neue „Blickpunkt Sport“ setzt „verstärkt auf den Blick hinter die Kulissen, auf mehr Meinung und mehr Kontroverse“, verspricht Sportchef Klaus Kastan. Auf jeden Fall wird die Sendung (wieder) weiblicher. Im Wechsel mit Markus Othmer und Tom Meiler wird Julia Scharf die Sendung präsentieren. Die 35-Jährige, die erste Berufserfahrung bei unserer Zeitung sammelte, ist sportinteressierten Zuschauern untere anderem bereits als Moderatorin der „Sportschau“ und als Präsentatorin des Sportblocks in den ARD-„Tagesthemen“ bekannt geworden.

Im Zusammenhang mit der Programmschemareform gibt es auch Änderungen bei den anderen „Blickpunkt Sport“-Sendeplätzen im Bayerischen Fernsehen. Die Sendung am Samstag beginnt ab 16. April um 17.15 Uhr (bisher 17 Uhr), über den Regionalsport berichtet der BR unter dem neuen Titel „Blickpunkt Sport Bayern“ ab 17. April am Sonntagabend um 22.05 Uhr live aus Nürnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Im Januar 2018 ziehen wieder neue Kandidaten ins Dschungelcamp. Dr. Bob warnt bereits alle Teilnehmerinnen mit großen Brüsten vor einer Gefahr.
Dschungelcamp 2018: Dr. Bob warnt Kandidatinnen mit großen Brüsten
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
„Star Wars Battlefront II“ im Test: Wie gut ist die Fortsetzung?
„Star Wars Battlefront II“ im Test: Wie gut ist die Fortsetzung des Shooters mit der neuen Einzelspieler-Kampagne? Hier geht es zur Review.
„Star Wars Battlefront II“ im Test: Wie gut ist die Fortsetzung?
„Mich interessieren die inneren Kämpfe“
München - So realistisch hat wohl noch keine fiktionale Fernsehproduktion die Radikalisierung eines ganz normalen Deutschen und den Terror des sogenannten Islamischen …
„Mich interessieren die inneren Kämpfe“

Kommentare