+
Nach der geplatzten Hochzeit flüchtet sich Doris Rabl (Sara Sommerfeldt) in die Arme ihres Ex-Freundes Simon Fellermeier (Christian Lerch).

Bogner in großen Portionen

München - An Franz Xaver Bogner können sich die Zuschauer nicht sattsehen: „Der Kaiser von Schexing“ als Wiederholung in Langfolgen lässt die Fans und die Programmstrategen des BR strahlen.

 „Café Meineid“, „Irgendwie und sowieso“ und jetzt „Der Kaiser von Schexing“ – an Franz Xaver Bogner können sich die Zuschauer des Bayerischen Fernsehens offenbar nicht sattsehen. Zur Vorbereitung auf die dritte Staffel der Geschichten aus einem (ober-)bayerischen Rathaus zeigt der Münchner Sender derzeit nochmals die Folgen der zweiten Staffel – und schon die erste „Doppelfolge“ am vergangenen Donnerstag um 21.45 Uhr ließ die Programmstrategen strahlen. Knapp zehn Prozent Marktanteil wurden erzielt, das sind stolze 360 000 Zuschauer. Und das bei einer Wiederholung.

Das Geheimnis des Erfolges scheint (auch) die Tatsache zu sein, das jeweils zwei Folgen zu einer „Langfolge“ von jeweils einer guten Dreiviertelstunde zusammengespannt wurden. Nichts ist geschnitten und schon gar nichts nachgedreht, nur „gut montiert“, so Regisseur Franz Xaver Bogner gestern gegenüber unserer Zeitung. Viele Fans hätten – direkt oder indirekt – beklagt, die ursprünglichen Folgen seien zu kurz, um in die Handlung hineinzufinden, so Bogner. Und da der Sender auch schon mit den „Café Meineid“-Doppelpacks gute Quoten erzielt, stand schnell fest, dass man mit dem „Kaiser von Schexing“ ähnlich verfährt.

„Mit der Langfassung können wir gegen andere Serien bestehen“, sagt der Regisseur, der „absolut glücklich“ über den donnerstäglichen Sendeplatz ist. Mit großen Bogner-Portionen geht’s ab 8. Oktober auch weiter, wenn die fertige dritte Staffel anläuft. An der vierten dreht der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher gerade – und auch über eine fünfte habe man schon Gespräche geführt. Die Ideen, so versichert Bogner, gingen ihm vorerst nicht aus: „Die Lokalreporter liefern jeden Tag kleinere und größere Meldungen, aus denen sich wunderbare Geschichten machen lassen.“

Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare