+
Nach der geplatzten Hochzeit flüchtet sich Doris Rabl (Sara Sommerfeldt) in die Arme ihres Ex-Freundes Simon Fellermeier (Christian Lerch).

Bogner in großen Portionen

München - An Franz Xaver Bogner können sich die Zuschauer nicht sattsehen: „Der Kaiser von Schexing“ als Wiederholung in Langfolgen lässt die Fans und die Programmstrategen des BR strahlen.

 „Café Meineid“, „Irgendwie und sowieso“ und jetzt „Der Kaiser von Schexing“ – an Franz Xaver Bogner können sich die Zuschauer des Bayerischen Fernsehens offenbar nicht sattsehen. Zur Vorbereitung auf die dritte Staffel der Geschichten aus einem (ober-)bayerischen Rathaus zeigt der Münchner Sender derzeit nochmals die Folgen der zweiten Staffel – und schon die erste „Doppelfolge“ am vergangenen Donnerstag um 21.45 Uhr ließ die Programmstrategen strahlen. Knapp zehn Prozent Marktanteil wurden erzielt, das sind stolze 360 000 Zuschauer. Und das bei einer Wiederholung.

Das Geheimnis des Erfolges scheint (auch) die Tatsache zu sein, das jeweils zwei Folgen zu einer „Langfolge“ von jeweils einer guten Dreiviertelstunde zusammengespannt wurden. Nichts ist geschnitten und schon gar nichts nachgedreht, nur „gut montiert“, so Regisseur Franz Xaver Bogner gestern gegenüber unserer Zeitung. Viele Fans hätten – direkt oder indirekt – beklagt, die ursprünglichen Folgen seien zu kurz, um in die Handlung hineinzufinden, so Bogner. Und da der Sender auch schon mit den „Café Meineid“-Doppelpacks gute Quoten erzielt, stand schnell fest, dass man mit dem „Kaiser von Schexing“ ähnlich verfährt.

„Mit der Langfassung können wir gegen andere Serien bestehen“, sagt der Regisseur, der „absolut glücklich“ über den donnerstäglichen Sendeplatz ist. Mit großen Bogner-Portionen geht’s ab 8. Oktober auch weiter, wenn die fertige dritte Staffel anläuft. An der vierten dreht der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher gerade – und auch über eine fünfte habe man schon Gespräche geführt. Die Ideen, so versichert Bogner, gingen ihm vorerst nicht aus: „Die Lokalreporter liefern jeden Tag kleinere und größere Meldungen, aus denen sich wunderbare Geschichten machen lassen.“

Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hartmann attackiert Kroos und Khedira bei Lanz - dann schockt er: „Fußball ist Krieg“
Was muss sich bei der Nationalmannschaft ändern, damit das deutsche Team noch weiterkommt? Darüber diskutierte Markus Lanz mit seinen Gästen - da bringt Waldemar …
Hartmann attackiert Kroos und Khedira bei Lanz - dann schockt er: „Fußball ist Krieg“
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Samu Haber wird 2018 eine Pause von „The Voice of Germany“ einlegen. Doch wer soll den Juror und Coach ersetzen? Jetzt soll der Nachfolger feststehen.
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle
Der Eurovision Song Contest (ESC) bekommt seine eigene Komödie. Netflix hat Will Ferrell einen entsprechenden Auftrag erteilt, berichtet ein Branchendienst.
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.