+
Boris Nikolai Konrad (l.) bei seiner Denkaufgabe

Er hat Millionen Deutsche verblüfft

Münchner Superhirn erklärt seinen Gedächtnis-Trick

  • schließen

München - Ein Münchner ist Deutschland Superhirn! Boris Nikolai Konrad hat im ZDF andere Genies mit einer gedanklichen Meisterleistung ausgestochen. Im Fernsehen ist er kein Unbekannter.

Boris Nikolai Konrad ist Deutschlands Superhirn! In der ZDF-Sendung für Hochbegabte hat der Wahl-Münchner, der momentan am Max-Planck-Institut für Psychiatrie forscht, am Donnerstagabend die Zuschauer im Studio am meisten begeistert. Vor dem Fernseher sahen 4,52 Millionen zu.

Dabei setzte sich der 28-Jährige mit dem akkuraten Seitenscheitel unter anderem gegen Genies durch, die mehr als hundert Schachpartien nachstellen, sich einen Kletterparcours merken und daher blind besteigen oder als Dealer ein komplettes Roulettespiel mit 20 Einsätzen rein aus dem Gedächtnis berechnen konnten.

"Ich freue mich riesig über den Erfolg", sagte Konrad am Freitag zur tz. Neben dem überschwänglichen Lob gewann er auch noch 25.000 Euro. Was er damit macht? "Das weiß ich noch nicht so genau", sagt er. "Ich bin nicht der Typ, der so viel Geld schnell auf den Kopf haut. Vielleicht gönne ich mir bei der nächsten Gedächtnis-Meisterschaft ein schönes Hotel."

Boris Nikolai Konrad (l.) neben Moderator Jörg Pilawa

Konrads Gedankenexperiment hatte die Zuschauer im Studio und Stars wie Andrea Sawatzki, Christian Neureuther und Sonya Kraus am meisten gefesselt: Der Wissenschaftler merkte sich die Werte dreier Würfel, die ein Assistent unter einem Becher aufeinander stapelte, kurz zeigte und dann schnell wieder verhüllte - und das 33 Mal! Binnen fünf Minuten musste er die Zahlenkolonne mit den Werten der einzelnen Würfel, also 99 Ziffern, in der richtigen Reihenfolge wiedergeben. Sein Trick dabei: "Ich merke mir nicht die Zahlen, sondern denke mir zu ihnen Bildern aus. Unser Gehirn kann sich Bilder nämlich viel leichter merken als Zahlen.“ Nur einmal geriet Konrad trotzdem ins Stocken und musste mit angestrengtem Gesichtsausdruck in sich gehen, ehe er die Zahlen dann eine nach der anderen erfolgreich herunterbetete. Nach der letzten ließ er einen lauten Freudenschrei los und umarmte Freunde im Publikum.

Moderator Jörg Pilawa verriet, warum das vielfach ausgezeichnete Superhirn so angespannt war. Bei der Generalprobe hatte Konrad noch ordentlich gepatzt und offenbar nicht den Eindruck erweckt, die Mammutaufgabe in der Show zu bestehen. Dabei ist Konrad kein Inselbegabter, sondern ein echter Tausendsassa. Der Neurowissenschaftler mit Abschlüssen in angewandter Informatik und Physik (Nebenfächer Mathe und BWL) hält zahlreiche Gedächtnisrekorde und sammelt die Merk-Titel wie andere Fußball-Sammelbilder.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Die besondere Schwierigkeit seines Gedankenexperiments in der ZDF-Sendung: nicht die Anzahl der Würfelwerte, sondern die kurze Einprägzeit. Nicht mal bei der Gedächtnis-Weltmeisterschaft habe er so wenig Zeit und keine zweite Chance auf einen weiteren Blick gehabt, erklärte Konrad erleichtert. Im Fernsehen ist er kein Unbekannter. Schon zwei Mal ist der gebürtige Bochumer als Kandidat bei "Wetten dass..?" gewesen. Auch beim Ableger der Show in China hat er bereits die Zuschauer begeistert.

Schon in sechs Wochen will Konrad beweisen, dass es ihm jeder nachmachen kann - zumindest ein bisschen. Sportreporterin Andrea Kaiser (hatte in der Schule die Leistungskurse Englisch und Deutsch) hat sich als Versuchsobjekt zur Verfügung gestellt. Konrad verspricht: Mit einer halben Stunde Training täglich wird er ihre Gedächtnisleistung in sechs Wochen verdoppeln.

Auf Nikolais Homepage www.namenmerken.de können Sie mitpauken.

Tobias Kimmel / Stefanie Thyssen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spieglein, Spieglein: Wer ist die Schönste im ganzen Dschungelland?
Für Matthias Mangiapane war es heute der Hattrick: Er musste zum vierten Mal in Folge in die Dschungelprüfung. Ob er nochmal gewählt wird? Die Antwort gibt‘s hier im …
Spieglein, Spieglein: Wer ist die Schönste im ganzen Dschungelland?
Alle Sendetermine: So sehen Sie das Dschungelcamp heute live im TV und Live-Stream
Das Dschungelcamp 2018 läuft: So sehen Sie „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ live im TV und im Live-Stream. Hier erfahren Sie auch, wann der Dschungeltalk läuft.
Alle Sendetermine: So sehen Sie das Dschungelcamp heute live im TV und Live-Stream
Dschungelcamp 2018: Wer ist eigentlich dieser Matthias Mangiapane?
Matthias Mangiapane sorgt im Dschungelcamp 2018 für Aufsehen. Wer ist dieser Kandidat eigentlich? Tipp: Man kennt ihn aus einer anderen RTL-Show.
Dschungelcamp 2018: Wer ist eigentlich dieser Matthias Mangiapane?
Dschungelcamp 2018: Die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder
Dschungelcamp 2018: Das sind die 12 Kandidaten bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ auf RTL. Hier sehen Sie die Bilder der neuen Teilnehmer.
Dschungelcamp 2018: Die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder

Kommentare