Brüche und Brücken

- Das Mittelmeer ist die Schnittstelle zwischen dem reichen Europa und dem armen Afrika. Die Flüchtlingsdramen, die sich vor den spanischen und italienischen Küsten abspielen, machen deutlich, dass die Probleme künftig noch zunehmen werden. Das Mittelmeer als Nahtstelle zwischen Okzident und Orient, Christentum und Islam steht im Mittelpunkt von Dietmar Ossenbergs Film "Abenteuer Mittelmeer".

Ossenberg, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik und viele Jahre Korrespondent in Kairo, hat fünf Kernländer des Islam und des Christentums im westlichen Mittelmeer bereist. Er war unterwegs in Spanien, Marokko, Tunesien, Italien und Frankreich - auf der Suche nach den Bruchstellen und Brückenschlägen zwischen den Kulturen und nach Menschen, die in und zwischen diesen Welten leben und wandern.

Ossenberg war in Granada im Herzen von Andalusien. Die Stadt ist geprägt von der 800 Jahre währenden Herrschaft der muslimischen Mauren. Gegenüber der Alhambra, ihrem einstigen Herrschaftssitz, steht seit kurzem eine neue Moschee. 500 Jahre nach Vertreibung der Mauren Tor zum reichen Europa

ist sie für viele Muslime ein Symbol für die Rückkehr des Islam in das alte europäische Heimatland. Der katholische Geistliche Javier Alaminos (79) sieht mit Besorgnis, wie sich sein Viertel verändert.

Die endlosen Sandstrände Tunesiens stehen für billigen Urlaub, blaues Meer und orientalisches Flair. Tunesien sucht Anschluss an Europa, und der Tourismus ist sein wichtigster Motor. Doch hinter dem schönen Schein verbirgt sich ein Polizeistaat. Geheimdienste schüchtern die Opposition ein. Weiter führt die Reise nach Sizilien.

Die Insel ist für viele afrikanische Flüchtlinge das Tor zum reichen Europa. In Palermo trifft Ossenberg den ehemaligen Bürgermeister und Mafiajäger Leoluca Orlando. Die Reise endet in Marseille. 90 Prozent der Einwohner der südfranzösischen Hafenstadt haben ausländische Wurzeln. Marseille ist auch Hochburg der rechtsradikalen Le-Pen-Partei. Ossenberg begleitet Soheib bin Sheikh, gebürtiger Algerier und ehemaliger Großmufti von Marseille, durch die Stadt.

ZDF, heute, 23 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Schulte beim Eurovision Song Contest: Beendet er unsere ESC-Seuche?
Youtube-Star Michael Schulte ist unser Kandidat für den ESC 2018 in Lissabon. Beendet er Deutschlands Seuchenjahre beim Eurovision Song Contest?
Michael Schulte beim Eurovision Song Contest: Beendet er unsere ESC-Seuche?
Senta Berger ermittelt fürs ZDF im Flüchtlingsheim
Flüchtlinge  verschwinden aus einem Heim in München. Niemand weiß, wohin. Bei internen Ermittlungen gegen Polizisten kommt Kriminalrätin Eva Maria Prohacek (Senta …
Senta Berger ermittelt fürs ZDF im Flüchtlingsheim
„Das passiert mir nicht oft“: ESC-Sieger Michael Schulte sorgt auch für überraschte Reaktionen
Michael Schulte fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest. Der ESC-Sieger sorgt bei manchen für enttäuschte Reaktionen - bei anderen für überraschte.
„Das passiert mir nicht oft“: ESC-Sieger Michael Schulte sorgt auch für überraschte Reaktionen
Schmutziges Detail beim Bachelor aufgetaucht! Darum lachen jetzt alle über Kandidatin Carina
Am Mittwochabend flimmerte die heiße Phase beim Bachelor auf RTL (20.15) über Millionen TV-Bildschirme. Doch anstatt über Daniel Völz (32) zu diskutieren, lachen die …
Schmutziges Detail beim Bachelor aufgetaucht! Darum lachen jetzt alle über Kandidatin Carina

Kommentare