+
Cathy Fischer

Mats Hummels Verlobte will ins TV

Cathy Fischer tanzt bei "Let's Dance" mit

  • schließen

München - Im März beginnt bei RTL wieder die Tanzshow "Let's Dance". Mehr Promis als bislang sollen dieses Mal dort ihr Tanzbein schwingen. Eine von ihnen soll die Verlobte eines WM-Stars sein.

Update vom 20. März 2015: "Let's Dance" geht in die zweite Runde. Hans Sarpei, Enissa Amani & Co. haben fleißig trainiert. Wir verraten Ihnen, worauf Sie sich in der zweiten Live-Show bei "Let's Dance" freuen dürfen.

In Brasilien feierte Cathy Fischer ausgelassen an der Seite von Freund Mats Hummels - jetzt soll die frisch Verlobte des BVB-Spielers bei einer TV-Show mitmachen. Glaubt man den Informationen der Bild-Zeitung, ist Cathy Fischer eine von 14 Kandidaten bei der nächsten Staffel der RTL-Show "Let's Dance".

Die Öffentlichkeit suchte die dunkelhaarige Schönheit schon während der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Für die Bild-Zeitung berichtete Cathy Fischer damals in ihrer Kolumne "Cathy Fischer geht style" über Mode- und Beauty-Geheimnisse aus der Welt des Fußballs.

Mitte Januar wurde bekannt, dass Mats Hummels angeblich um die Hand seiner Freundin angehalten hat. Wann die Hochzeit stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Doch bis zum 13. März dürfte der Terminkalender von Cathy Fischer aber ziemlich voll sein: Dann beginnt nämlich die neue Staffel von "Let's Dance". Und bis dahin muss die 26-Jährige wohl noch viel üben: „Ich liebe Musik und ich liebe Tanzen – aber ZUR Musik tanzen, kann ich noch nicht richtig. Daran müsste ich arbeiten. Mehr kann ich zu dem Thema noch nicht sagen“, sagte sie der Bild-Zeitung.

Immerhin dürfte Cathy Fischer dann bei ihrer Hochzeit mit Mats Hummels den perfekten Walzer aufs Parkett legen.

Let`s Dance: Wer mit dabei ist

Der Kölner Privatsender RTL teilte am Donnerstag mit, dass dieses Mal 14 Kandidaten dabei sind - so viele Promis wie noch nie zuvor. Dadurch wird die Staffel auch um zwei Folgen länger. Im Gespräch als Kandidatin war auch Ann-Kathrin Brömmel - die Freundin von Fußballer Mario Götze. Zwei Spielerfrauen waren dann aber offenbar eine zu viel. Die 25-Jährige muss die Sendung vom Fernseher aus verfolgen.

Wie die Bunte erfahren haben will, ist dagegen Cora Schumacher auf dem RTL-Tanzparkett dabei. Die 38-Jährige ist die Noch-Ehefrau von Formel-1-Rennfahrer Ralf Schumacher. Das Paar lebt aber in Scheidung.

Laut Bild sind außerdem mit dabei Schauspieler Ralf Bauer, Gewichtheber und Olympiasieger Matthias Steiner, Schauspieler Thomas Drechsel, der bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" "Tuner" Krüger spielt, und die Auto-Verkäuferin und Vox-Moderatorin Panagiota Petridou.

Moderiert wird die Sendung vom Duo Sylvie Meis (36) und Daniel Hartwich (36). In der Jury sitzen wieder die Tänzerin Motsi Mabuse (33), der internationale Wertungsrichter Joachim Llambi (50) sowie der kubanische Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez (47).

lot mit Material von dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare