+
Harald Schmidt wird jetzt auch auf Sky Sport ausgestrahlt.

Kampf gegen Quotentief

Champions League soll Dirty Harry pushen

München - Die bisherigen Einschaltquoten der Harald Schmidt Show auf Sky waren teilweise nicht einmal messbar. Jetzt soll die Champions League die Sendung des Zynikers pushen.

Lästermaul Harald Schmidt (55) ist bei den Zuschauerzahlen am Nullpunkt angelangt. Nach einem ohnehin schon mäßigen Start beim Bezahlsender Sky in der ersten Woche war der Entertainer in der zweiten Sendewoche mit seiner Late Night Show durchweg unter der Messbarkeitsgrenze.

Jetzt versucht sein Arbeitgeber den Chef-Zyniker aus dem Quoten-Tief zu hieven. Im Anschluss an die Fußball-Übertragung am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag wird die Harald Schmidt Show jeweils um 0.00 Uhr auch auf Sky Sport HD 1 und Sky Sport 1 ausgestrahlt.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Laut Sky handelt es sich um einen besonderen Service. "Somit können auch Fans, die keine Minute der vorherigen Fußball-Übertragung verpassen wollen, die neuen Ausgaben der Late-Night-Show noch am selben Abend sehen", heißt es in der Pressemitteilung des Pay-TV-Senders. Vielleicht sind danach die Einschaltquoten wieder messbar.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare