+
Christian Rach plant mit dem ZDF neue Projekte.

Wechsel zum ZDF

„Rach tischt auf“: Der TV-Koch plant weiter

Hamburg - Kaum zum ZDF gewechselt, schmiedet Christian Rach schon neue Pläne. Neben seiner Show "Rach tischt auf" will der TV-Koch seine Zuschauer bald über "alle Formen von Existenzgründung" aufklären.

Die ZDF-Neuerwerbung Christian Rach hat bereits weitere Ziele im Visier. Nach den zwei Ausgaben seiner 90- Minuten-Show „Rach tischt auf“ - die Premiere ist an diesem Donnerstag um 20.15 Uhr - will der 56-jährige Fernsehkoch für das ZDF eine weitere abendfüllende Infotainment-Sendung präsentieren, in der Information und Unterhaltung verknüpft werden. Das sagte Rach am Montag in Hamburg. „Darin geht es um alle Formen von Existenzgründung und nicht nur ums Selbstständigwerden als Restaurantbetreiber“, sagte Rach, der bis vor kurzem ausschließlich für RTL tätig war. In „Rach tischt auf“ will der Fernsehkoch in unterhaltsamer Form über das Thema Ernährung aufklären.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Boot“: Sky-Serie startet Ende 2018
Die Dreharbeiten für die Sky-Serie „Das Boot“ sind abgeschlossen. Mehr als 25 Millionen Euro lassen sich die Macher die aufwendige Produktion kosten.
„Das Boot“: Sky-Serie startet Ende 2018
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid
Die Songs für den ESC-Vorentscheid 2018 sind jetzt raus. Mit diesen Liedern wollen die Kandidaten Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten.
Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid
#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert
Mit dem Schlagwort #NotHeidisGirl protestieren im Netz zahlreiche junge Frauen gegen „Germany's next Topmodel“. 
#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
Fünf Damen sind noch im Rennen um die Gunst des Bachelors Daniel Völz. Aber abgesehen von der Liebe: Was springt da eigentlich finanziell für die Mädels raus? Nun wurden …
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

Kommentare