Christiansen hält Talkshows für Einheitsbrei

Hamburg - Eine Woche vor dem Auftakt der neuen ARD-Talkshow von Günther Jauch kritisiert Moderatorin Sabine Christiansen die politischen Gesprächsrunden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

“Wir haben zu viel vom Gleichen“, sagte sie dem Nachrichtenmagazin “Spiegel“.“Wenn ich heute jemanden, der alle Talkshows von Sonntag bis Freitag gesehen hat, frage: 'In welcher saß Gregor Gysi?', dann kann Ihnen das keiner mehr sagen.“ Die heutigen Sendungen seien so unterschiedslos wie die Politik der Parteien. Alles fließe zu einem Meinungsbrei und einem Stimmenbrei zusammen.

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Christiansen moderierte von 1998 bis 2007 die nach ihr benannte Talkshow im Ersten. Inzwischen interviewt sie auf n-tv für die Sendung “Chefsache“ Führungskräfte aus der Wirtschaft.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Lady Diana: Reichlich Sonderprogramm zum 20. Todestag
Zahlreiche TV-Beiträge gedenken Prinzessin Diana und wollen Licht in das Dunkel ihres Unfalltods bringen. 
Lady Diana: Reichlich Sonderprogramm zum 20. Todestag

Kommentare