+
Claudia Schiffer soll angeblich auf ProSieben eine eigene Mode-Show bekommen

Angebliche Pläne mit ProSieben

Claudia Schiffer: Comeback mit TV-Show?

  • schließen

München - Claudia Schiffer plant einem Bericht zufolge ein Comeback in Deutschland. Beim TV-Sender ProSieben soll sie eine eigene Mode-Show bekommen. Der Deal ist angeblich fast perfekt - aber eben nur fast.

Das einzige was derzeit noch für das große TV-Comeback von Claudia Schiffer fehlt, ist offenbar die Unterschrift des ehemaligen Supermodels. So berichtet es zumindest die "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Die Rahmenbedingungen sollen aber schon feststehen: Klappt alles, wird Claudia Schiffer ab Sommer eine eigene Mode-Show auf ProSieben bekommen. Vorbild ist das erfolgreiche US-Format "Fashion Star". "Bild" zufolge sind zunächst zehn Folgen geplant.

ProSieben will Claudia-Schiffer-Show (noch) nicht bestätigen

Bei "Fashion Star" treten noch unbekannte Modeschöpfer in diversen Wettbewerben gegeneinander an. Jede Woche bekommen sie eine neue Aufgabe - zum Beispiel ein bestimmtes Thema oder bestimmte Stoffe vorgegeben - und müssen dann entsprechende Kleider produzieren. Hilfe bekommen sie dabei von mehreren berühmten Mentoren. In den USA waren das zum Beispiel Jessica Simpson und Nicole Richie. Die Designerstücke werden am Ende von den Mentoren bewertet und müssen dann auch tatsächlich verkauft werden. Jede Woche fliegt einer der Designer aus der Show, dessen Kleider sich nicht verkauft haben. Dem Sieger winkt - zumindest in den USA - eine stolze Summe Geld (drei Millionen Dollar).

Ein ProSieben-Sprecher bestätigte den "Bild"-Bericht, wonach "Fashion Star" voraussichtlich im Sommer starte. Mit mehreren Kandidaten würden Gespräche geführt, hieß es von ProSieben. Der Wettbewerb unter Modeschöpfern soll sich über zehn Folgen erstrecken. Als Produktionsfirma ist das Unternehmen Tresor TV mit im Boot.

Auf Claudia Schiffers Homepage ist derzeit noch nichts zu erfahren - sie wird gerade umgebaut. Falls sich die Gerüchte bewahrheiten, bleibt die Frage, welche berühmten Mentoren das Format zusammen mit dem ehemaligen Supermodel stemmen werden.

Models zum Anbeißen auf der Lambertz Monday-night

Zum Anbeißen: Die Lambertz Monday-Night

Fest steht: Ihr Comeback wäre eine Sensation! Im TV hat sich Claudia Schiffer zuletzt vor 18 Jahren mit der RTL-II-Show "Close up" versucht. Das Format floppte kläglich. In den vergangenen Jahren war es ruhig um die heute 42-Jährige geworden. Nur gelegentlich sieht man Claudia Schiffer als Werbegesicht von L'Oreal über die Bildschirme flimmern.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
Ivy Quainoo war die erste Gewinnerin der Castingshow „The Voice of Germany“. Jetzt tritt sie beim ESC-Vorentscheid 2018 an. Zum Porträt.
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
VoXXclub treten beim ESC-Vorentscheid 2018 an: Das ist die bayerische Schlager-Band, die Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten will.
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
In Rosenheim wird wie am Fließband gemordet – zumindest bei den „Rosenheim-Cops“. Wir haben Robert Kopp, Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gefragt, was er …
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie

Kommentare