+
Zwei Dschungelkönige: Désirée Nick und Costa Cordalis haben die RTL-Show bereits gewonnen.

Zwei Sieger, zwei Meinungen

So denken die Dschungelkönige über die Show

Berlin - Sie haben die Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ gewonnen. Ansonsten eint die beiden Entertainer Costa Cordalis und Désirée Nick wenig - zumindest wenn es um IBES geht.

Während Schlagersänger Cordalis („Anita“) das Dschungelcamp elf Jahre nach seinem Sieg noch immer mit sehr großem Interesse verfolgt, hat es für die Entertainerin Nick an Reiz verloren. An diesem Freitag (21.15 Uhr) beginnt die neunte Staffel der Show.

„Das Format hebt sich damit auf, dass man die Leute nicht mehr kennt“, sagte Désirée Nick der Deutschen Presse-Agentur. Sie hatte die zweite Staffel 2004 gewonnen. Früher hätten Zuschauer die Möglichkeit gehabt, ihnen bekannte Stars aus Fernsehen, Sport oder Show-Geschäft im Dschungel noch einmal ganz neu kennenzulernen, sagte Nick. Heute bestehe das Teilnehmerfeld aber nur noch aus einer „Reste-Rampe“ an Möchtegern-Promis. „Wenn nur noch die Nummer 13 von „Bachelor“ oder die 27 von „Germany's Next Topmodel“ antreten, ist der ganze Witz weg. Eigentlich müsste man die Sendung umbenennen in: „Ich bin kein Star, lasst mich da rein“.

Cordalis noch immer Fan des Dschungelcamps

Trotz aller Abneigung gegen die neuen Staffeln - auf ihre Zeit in Australien blickt Nick dankbar zurück. „Kein anderes Format hat mir die Möglichkeit gegeben, in 14 Tagen Millionen Menschen für mich zu interessieren“, sagte die gebürtige Berlinerin. Man könne mit Theater nie so viele Menschen erreichen wie mit Fernsehen. „Diese Chance hat mir der Dschungel gegeben.“

Schlagersänger Costa Cordalis findet hingegen auch Gefallen an den neuen Ausgaben. „Es interessiert mich, was für neue Erfindungen, was für neue Sachen die den Kandidaten anzubieten haben und wie diejenigen, die da drin sind, reagieren“, sagte der 70 Jahre alte Schlagersänger der Deutschen Presse-Agentur.

Auch ihm habe die Teilnahme an der ersten Staffel große Aufmerksamkeit beschert. „Wenn ich zu McDonald's reingehe, sagt einer: „Guck mal, Mama, der Onkel vom Dschungel!“ Da erkennen mich die kleinen Kinder und das ist schon toll“, erzählte Cordalis.

dpa

So freut sich Ex-Dschungelcamp-Kandidat Jochen Bendel auf die Show

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Nächster Dschungelcamp-Kandidat: Kennen Sie noch Alex Jolig?
Alex Jolig zieht als Kandidat ins Dschungelcamp 2018. Wer? Sie kennen den Ex von Jenny Elvers vermutlich aus einer Reality-TV-Show.
Nächster Dschungelcamp-Kandidat: Kennen Sie noch Alex Jolig?
„Hubert und Staller“: Ende des Wolfratshauser Polizistenduos
Seit 100 Folgen ermitteln „Hubert und Staller“ in Wolfratshausen. Nun naht das Ende des oberbayerischen Polizistenduos.
„Hubert und Staller“: Ende des Wolfratshauser Polizistenduos
Mini-Fliege nach Münsteraner „Tatort“-Rolle benannt
Nach der kleinen Pathologie-Assistentin Alberich des Münster „Tatort“-Professors Boerne wurde jetzt eine Mini-Fliegenart benannt.
Mini-Fliege nach Münsteraner „Tatort“-Rolle benannt

Kommentare