+
Tom Cruise weiß, wie Promotion funktioniert.

Tom Cruise kommt zu "Wetten, dass..?"

Tom Cruise zu Gast bei "Wetten, dass..?"

Offenburg - "Wetten, dass..?"-Moderator Thomas Gottschalk empfindet die Diskussion um den Stauffenberg-Film "Operation Walküre" mit Tom Cruise als übertrieben.

"In Deutschland wird das alles mit einem Brennglas betrachtet. Das tut weder dem Film noch der Auseinandersetzung um die deutsche Geschichte gut", sagte der 58- Jährige am Freitag im badischen Offenburg (Ortenaukreis). "Ich rate zu einer größeren Gelassenheit." Er selbst habe den Film, der den deutschen Widerstand gegen Hitler zum Thema hat und am Donnerstag in die deutschen Kinos gekommen ist, in den USA gesehen. "Ich kann nichts an ihm aussetzen", sagte Gottschalk.

Cruise, der in dem Kino-Drama den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg spielt, wird an diesem Samstag um 20.15 Uhr bei Gottschalk in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" zu Gast sein. Die Sendung kommt live aus Offenburg. Er selbst habe Mitleid mit Cruise, sagte Gottschalk. "Dieser arme Mensch trägt die Last des ganzen deutschen Widerstands auf den Schultern." Dies werde auch seinen Auftritt bei "Wetten, dass..?" prägen. Der Hollywood-Star werde vor dem Hintergrund des ernsten Themas seines Films sehr zurückhaltend und sensibel agieren.

dpa

Fotostrecke: Die wichtigsten Oscar-Nominierungen

Die wichtigsten Oscar-Nominierungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt …
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Der Münchner Regisseur Dominik Graf verknüpft im „Tatort: Der rote Schatten“ die sogenannte Todesnacht von Stammheim mit einem aktuellen Mordfall. Ob ihm das geglückt …
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Seit 50 Jahren hilft „Aktenzeichen XY... ungelöst“ dabei, reale Verbrechen aufzuklären. Doch wie entsteht das ZDF-Erfolgsformat? Ein Blick hinter die Kulissen.
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY
Jo Groebel ist Medien-Experte und erklärt die Faszination hinter „Aktenzeichen XY... ungelöst“.
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY

Kommentare