Offene Ehe oder nur heiße Luft?

„Dancing on Ice“-Star enthüllt Vorlieben seiner Ehefrau - Das lässt Männer aufhorchen

  • schließen

Eric Stehfest erklärt das Geheimnis seiner besonderen Beziehung. Die Ehefrau des „Dancing on Ice“-Stars steht nicht nur auf Frauen - Er darf auch noch mitmachen.

  • Eric Stehfest führt angeblich eine offene Ehe
  • Die Frau des „Dancing on Ice“-Stars ist bisexuell
  • Über Wünsche nach neuen Sex-Partnern wird gesprochen

Regelmäßig ist Eric Stehfest als Schauspieler in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen. Jetzt macht er bei der am Freitag startenden Sat.1-Show „Dancing on Ice“ mit.

Und da zählt der 30-Jährige schon im Vorfeld mit seiner Tanzpartnerin Amani Fancy zu den Favoriten. Erste Kandidaten mussten die Sat.1-Show noch vor dem eigentlichen Start verlassen.

Auch privat läuft es für Stehfest rund. Seit vier Jahren ist er mit der Sängerin Edith (23, „Lotta Laut“) verheiratet, gemeinsam haben sie ihre Drogensucht besiegt. Das Glück perfekt macht ein inzwischen dreijähriger Sohn. Aber nicht nur das. Auch der Umgang in der starken, aber auch ungewöhnlichen Beziehung, die durch gegenseitiges Vertrauen geprägt ist.

„Dancing on Ice“: Eric Stehfest mit bisexueller Frau verheiratet

Denn Edith ist bisexuell und Eric vertraut seiner Ehefrau voll und ganz. „Wir führen eine gleichberechtigte Ehe. Wir wussten von der ersten Sekunde, worauf wir uns einlassen, doch zwischen Wissen und Umsetzen liegt eine Menge. Ich liebe es, mit Edith diesen Weg zu gehen“, sagte er im Interview mit der Bild-Zeitung.

Wird Eric Stehfest zum "Dancing on Ice"-Favoriten?

Gerade die Offenheit sei es, die die Liebe zueinander stärke. Stehfest verriet, dass über Wünsche nach neuen Sex-Partnern gesprochen werde. „Wenn jemand Lust auf Sex mit einer anderen Person hat, reden wir offen darüber. Wir erleben es gemeinsam oder lassen es“, sagte er über Ediths Leidenschaft für Frauen.

„Dancing on Ice“: Gegenseitiges Vertrauen bei Sex-Partnern

Dabei habe Eric mit Ediths Parallel-Beziehungen zu Frauen anfangs nicht viel anfangen können. „Sie sorgten jedes Mal dafür, dass Edith mehr über sich herausfand. Anfangs war es für mich sehr schwer zu verstehen, warum sie sich so stark verändert. Jetzt weiß ich, dass ich die Chance habe, mich mit zu verändern.“

Ediths Faible für Frauen begann, als sie 14 Jahre alt war. „Damals habe ich erkannt, dass es nicht darum geht, ein Geschlecht zu lieben, sondern einen Menschen“, sagte sie der Bild (Bezahlschranke). Die Verbindung zwischen zwei Frauen habe „immer einen einzigartigen Hauch Magie in sich“.

Mal sehen, ob die tolle Ehe Stehfest auch bei „Dancing on Ice“ - das sind die Kandidaten - pushen kann.

Rubriklistenbild: © dpa / SAT.1, Willi Weber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was Kandidatin bei 'Shopping Queen' tut, kann Guido Maria Kretschmer nicht fassen
Tag 4 bei 'Shopping Queen' in Dresden: Das Motto der aktuellen Woche lautet "Gut verschnürt ist halb gewonnen - Hol dir mit deinen neuen Schnürboots den Sieg!" Doch was …
Was Kandidatin bei 'Shopping Queen' tut, kann Guido Maria Kretschmer nicht fassen
Aktenzeichen XY: Politiker in Bensheim brutal ausgeraubt – heiße Spur nach ZDF-Sendung?
In der letzten Folge „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ging es unter anderem um einen Fall aus Bensheim. Dort wurde ein Mann in seinem Haus von drei Männern überfallen und …
Aktenzeichen XY: Politiker in Bensheim brutal ausgeraubt – heiße Spur nach ZDF-Sendung?
So sehen Sie „Weihnachten bei Hoppenstedts“: Sendetermine an Weihnachten 2019 im TV und Stream
Wann läuft der Klassiker „Weihnachten bei Hoppenstedts“ 2019 im TV? Das sind die Sendetermine an Weihnachten im Fernsehen und im Stream.
So sehen Sie „Weihnachten bei Hoppenstedts“: Sendetermine an Weihnachten 2019 im TV und Stream
Guido Maria Kretschmer enttäuscht! "Shopping Queen"-Kandidatin greift daneben
Enttäuschung bei 'Shopping Queen': Unter dem Motto "Schnürboots" präsentiert sich Kandidatin Stefanie in einem Kleid. Doch Juror Guido Maria Kretschmer zeigt sich so gar …
Guido Maria Kretschmer enttäuscht! "Shopping Queen"-Kandidatin greift daneben

Kommentare