+
RTL setzt weiter auf Daniel Hartwich .

Neben "IBES" und "Let's Dance“

Neue RTL-Show für Daniel Hartwich

Berlin - Neben dem Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und der Tanzshow „Let's Dance“, bekommt Daniel Hartwich im Sommer eine weitere Show bei RTL.

Der 36-Jährige wird vom 26. Juni an immer freitags (20.15 Uhr) vier Mal die Sendung „Hartwichs 100! Daniel testet die Deutschen“ präsentieren, teilte der Kölner Privatsender am Dienstag mit. In jeder Ausgabe sind laut RTL die 100 Zuschauer im Studio gleichzeitig auch die Kandidaten. Ihr Ziel: auf das richtige Ergebnis von insgesamt neun Experimenten tippen. Derjenige Kandidat, der am schnellsten tippt und der korrekten Antwort am nächsten ist, darf auf einem der fünf Finalstühle Platz nehmen und um die Gewinnsumme von 10 000 Euro spielen, heißt es vom Sender.

Produziert wird die Show, die in Köln aufgezeichnet wird, von Günther Jauchs Firma i&u TV Information und Unterhaltung. Hartwich ist eines der meistbeschäftigten RTL-Gesichter. Unter anderem präsentiert er regelmäßig die Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ und derzeit die Show „Let's Dance“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare