+
Annette Frier

Fortsetzung auch für "Der letzte Bulle"

"Danni Lowinski" geht in die fünfte Staffel

Berlin - Annette Frier (39) und Henning Baum (42) können sich über Mangel an Arbeit nicht beklagen: "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" gehen in die fünfte Staffel.

Der Münchner Privatsender Sat.1 bestätigte am Mittwoch einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, wonach der Sender die jeweils fünfte Staffel der Serien „Der letzte Bulle“ (mit Baum) und „Danni Lowinski“ (mit Frier) in Auftrag gegeben hat. Der Drehstart ist noch offen.

Gegenwärtig läuft immer montags noch die jeweils vierte Staffel beider Serien. Beim nächsten Mal kommt es zu einem „Cross-over“ beider Produktionen, wenn Anwältin Lowinski (Frier) den Polizisten Mick Brisgau (Baum) aufsucht. Am 22. April ist die vorerst letzte Folge beider Serien zu sehen.

„Danni Lowinski“ und „Der letzte Bulle“ sind die einzigen eigenproduzierten Serienstoffe von Sat.1, die sich nach vielen anderen erfolglosen Versuchen beim Publikum durchgesetzt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare