+
Mark Forster ist einer der deutschen ESC-Juroren.

Eurovision Song Contest 2015 in Wien

Deutsche Jury für Eurovision Song Contest steht fest

Hamburg - Die deutsche Jury für den Eurovision Song Contest steht fest. Die Sänger Mark Forster, Ferris MC und Johannes Strate sowie die Sängerin Leslie Clio und der Produzent Swen Meyer (Kettcar, Tomte) werden beim ESC Ende Mai Punkte vergeben.

Die fünf Experten bestimmen damit zur Hälfte das Abstimmungsergebnis aus der Bundesrepublik, wie der Norddeutsche Rundfunk am Freitag in Hamburg bekanntgab. Die anderen 50 Prozent legen die Zuschauer per Telefon, SMS und App fest.

Deutschland darf beim Finale und auch schon beim zweiten Semifinale seine Wertung für Künstler anderer Nationen abgeben. Die Jury stimmt aber - anders als das TV-Publikum - nicht während der jeweiligen Live-Sendungen aus Wien am 21. und 23. Mai ab. Es geschieht schon nach der zweiten Generalprobe am Abend davor, den sogenannten „Jury-Finalen“. Diese Shows sehen die Jury-Mitglieder in einer speziellen, nicht öffentlichen Übertragung gemeinsam in Hamburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare