Am 22. Juni

Deutsche Welle startet TV-Kanal auf Englisch

Berlin- Am 22. Juni ist es so weit: Die Deutsche Welle (DW) startet ihren neuen englischsprachigen Fernsehkanal.

Das Programm solle zu dem vom Auslandssender veranstalteten Medienkongress Global Media Forum in Bonn auf Sendung gehen, teilte die Deutsche Welle am Dienstag in Berlin mit. Mit dem neuen Programm solle in außenpolitisch bewegten Zeiten das internationale Publikum noch besser über deutsche Sichtweisen und Themen aus Deutschland und der Welt informiert werden, erklärte DW-Intendant Peter Limbourg. Geplant ist ein Programm rund um die Uhr mit Reportagen, Magazinen und Nachrichten.

Der Etat der Deutschen Welle (DW) von derzeit 280 Millionen Euro wird aus Steuergeldern finanziert. Für den englischsprachigen Kanal hat der Bundestag zusätzliche 10,5 Millionen Euro genehmigt - allerdings nur für 2015. Limbourg fordert von der Politik jedoch längerfristige Zusagen und schließt anderenfalls Kürzungen an anderer Stelle, etwa beim Programm in deutscher Sprache, nicht aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“

Kommentare