Deutscher Fernsehpreis: "Die Flucht" vier Mal nominiert

Hamburg - Der ARD-Zweiteiler "Die Flucht" (ARD) hat beste Chancen, am 29. September mit dem Deutschen Fernsehpreis 2007 ausgezeichnet zu werden.

Der Film über die Vertreibung aus Ostpreußen zum Ende des Zweiten Weltkriegs mit Maria Furtwängler in der Hauptrolle wurde in den Kategorien Bester Fernsehfilm, Bester Schauspieler Nebenrolle, Beste Ausstattung und Beste Musik nominiert, wie die Jury in Berlin mitteilte. Der Deutsche Fernsehpreis wird in 21 Kategorien vergeben. 26 Mal wurde die ARD nominiert, 16 Mal das ZDF, neun Mal RTL, acht Mal ProSieben, sechs Mal Sat.1, zwei Mal Vox und drei Mal die dritten ARD-Programme. Hinzu kommen zwei Förderpreise und die Ehrung fürs Lebenswerk.

In der Königskategorie Beste Schauspieler wetteifern bei den Frauen Maria Furtwängler (nicht mit der "Flucht", dafür mit zwei "Tatort"-Krimis), Veronica Ferres ("Vom Ende der Eiszeit", ARD) und Nadja Uhl ("Nicht alle waren Mörder", ARD) miteinander. Bei den Männern treten Matthias Koeberlin ("Tornado - Der Zorn des Himmels", ProSieben), Ulrich Tukur ("Mein alter Freund Fritz", ZDF) und Friedrich von Thun ("Der falsche Tod", ZDF) gegeneinander an. In den Wettstreit der Fernsehfilme ziehen neben der "Flucht", "2030 - Aufstand der Alten" (ZDF), "Der Butler und die Prinzessin" (Sat.1), "Rose" (ARD) und "Vom Ende der Eiszeit" (ARD). In dieser Kategorie wurden ausnahmsweise nicht drei, sondern fünf Werke nominiert.

Für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Moderation einer Informationssendung nehmen es zwei alte Bekannte miteinander auf: Johannes B. Kerner (ZDF) darf sich wegen seines Interviews mit Marina Litwinenko Hoffnungen machen, ebenso wie Reinhold Beckmann (ARD) für sein Interview mit dem Radfahrer Bert Dietz. Als dritter ist Volker Herres für seine Gesprächführung in der Sendung "Das Opfer und der Terrorist" im Bunde. Als Beste Informationssendung können sich am 29. September "RTL aktuell", das "heute journal" (ZDF) oder die "Tagesthemen" (ARD) bezeichnen lassen. Heidi Klum ("Germany's next Topmodel", ProSieben), Stefan Raab "Schlag den Raab", ProSieben) und Nazan Eckes sowie Hape Kerkeling ("Let's Dance", RTL) stehen als Moderatoren der besten Unterhaltungsshows zur Wahl.

In der Kategorie Beste Serie haben es "Dr. Psycho" (ProSieben), "KDD - Kriminaldauerdienst" (ZDF) und "R.I.S. - Die Sprache der Toten" (Sat.1) miteinander zu tun. Zwei Kategorien wurden neu erfunden: Um den Titel als Beste Kochshow geht es für "Lafer! Lichter! Lecker!" (ZDF), "Das perfekte Dinner" (Vox) und "Schmeckt nicht, gibt's nicht!" (Vox). Um den Besten TV-Coach geht es für Katharina Saalfrank ("Die Super Nanny", RTL), Christian Rach ("Rach, der Restauranttester", RTL) und Peter Zwegat ("Raus den Schulden", RTL). Die Verleihung findet am 29. September im Kölner Coloneum statt. RTL überträgt die Gala am selben Tag um 20.15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt …
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Der Münchner Regisseur Dominik Graf verknüpft im „Tatort: Der rote Schatten“ die sogenannte Todesnacht von Stammheim mit einem aktuellen Mordfall. Ob ihm das geglückt …
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Seit 50 Jahren hilft „Aktenzeichen XY... ungelöst“ dabei, reale Verbrechen aufzuklären. Doch wie entsteht das ZDF-Erfolgsformat? Ein Blick hinter die Kulissen.
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY
Jo Groebel ist Medien-Experte und erklärt die Faszination hinter „Aktenzeichen XY... ungelöst“.
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY

Kommentare