+
Dieter Wedel und seine Lebensgefährtin Uschi Wolters (rechts) sowie seine Freundin Dominique Voland (links)

Dieter Wedel: Einstiger Hochstapler will Schadensersatz

Hamburg - Der einstige Hochstapler Jürgen Harksen will den Regisseur Dieter Wedel verklagen. Die Geschichte des Fernsehfilms "Gier" soll dem Leben Harksens nachempfunden sein.

Im Streit zwischen dem verurteilten Millionenbetrüger Jürgen Harksen und Regisseur Dieter Wedel legt der einstige Hochstapler nach. Harksen sieht in dem TV-Zweiteiler “Gier“, den die ARD im Januar zeigt, sein Leben verfilmt - ohne sein Einverständnis. Nun erwägt der einstige Anlagebetrüger, dem auch viele Prominente auf den Leim gingen, laut “Bild“-Zeitung Schadenersatzansprüche. Wedel hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach und jüngst bei der ersten Präsentation des Films erneut betont, dass es sich um eine fiktive Geschichte und fiktive Personen handelt. In “Gier“ mimt Schauspieler Ulrich Tukur den Hochstapler Dieter Glanz und sieht Harksen verblüffend ähnlich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch

Kommentare