Dirk Ippen auf Juist

Juist - Von Touristen wird die ostfriesische Insel Juist gern die "längste und schönste Sandbank der Welt" genannt. Knapp 1800 Menschen leben auf ihr, sie ist 17 Kilometer lang, teilweise nur 500 Meter breit und gehört zum niedersächsischen Landkreis Aurich. Und sie hat einen prominenten Einwohner: Dirk Ippen, den Verleger unserer Zeitung.

In "Menschen in München" (heute, münchen.tv) spricht er ab 20.15 Uhr mit Jörg van Hooven, dem Chefredakteur von münchen.tv, über seine Karriere. Ab 22 Uhr stellt Dirk Ippen dann seine "Heimatinsel" und einige Juister Originale vor. Die Sendung wird am 24. August wiederholt (20.15 und 22 Uhr).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sommerhaus der Stars 2018: Jens Büchner und seine Frau Daniela ziehen ein
Nach dem Dschungelcamp kommt nun das Sommerhaus der Stars 2018. Hier erfahren Sie, was Sie über Malle-Jens und seine Daniela unbedingt wissen müssen.
Sommerhaus der Stars 2018: Jens Büchner und seine Frau Daniela ziehen ein
„Schrecklich unsympathischer Typ“: Tim Mälzer zeigt TV-Moderator den Mittelfinger
Alles andere als souverän, aber dafür ziemlich authentisch reagierte TV-Koch Tim Mälzer auf einen Streich vor versteckten Kameras. 
„Schrecklich unsympathischer Typ“: Tim Mälzer zeigt TV-Moderator den Mittelfinger
Sommerhaus der Stars: Wer sind eigentlich Stephanie Schmitz und Julian Evangelos?
Stephanie Schmitz und Julian Evangelos nehmen am „Sommerhaus der Stars 2018“ teil. Wer? Das müssen Sie zu den Kandidaten aus „Love Island“ wissen.
Sommerhaus der Stars: Wer sind eigentlich Stephanie Schmitz und Julian Evangelos?
Patricia Blanco und Nico Gollnick im Sommerhaus der Stars 2018: Das ist das „Promi“-Paar
Patricia Blanco und Nico Gollnick sind Kandidaten im Sommerhaus der Stars 2018: Die Roberto Blancos Tocher war schon in mehreren Trash-TV-Formaten zu sehen.
Patricia Blanco und Nico Gollnick im Sommerhaus der Stars 2018: Das ist das „Promi“-Paar

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.