ARD und ZDF dringen auf digitalen Umstieg bis Ende 2012

Berlin - ARD und ZDF wollen so schnell wie möglich ihr Fernsehprogramm auf den digitalen Empfang umstellen. Als Termin sei Ende 2012 denkbar, sagten der ARD-Vorsitzende Fritz Raff und ZDF-Intendant Markus Schächter am Mittwochabend am Rande der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin.

"Wenn wir es vorher schaffen, etwa Ende 2010, würde niemand etwas dagegen haben. Wir sind vorbereitet", betonte Raff. Industrie, die privaten und öffentlichen Sender sowie die Politik sollten an einem runden Tisch die Abschaltung des bisher am stärksten verbreiteten Analogempfangs beschließen.

Schächter und Raff kündigten an, dass mit den Olympischen Winterspielen von 2010 in Vancouver der Regelbetrieb mit dem hochauflösenden Fernsehen HDTV beginnen werde. Einen ersten Testlauf werde es schon zur Leichtathletik-WM im September 2009 geben. Allerdings müssten die meisten Zuschauer dafür noch ihre Geräte umrüsten. Bisher seien nur 550 000 HD-Boxen verkauft worden, das seien 1,5 Prozent aller Haushalte.

Schächter sagte: "Wir sind angetreten, europäischer Motor der Digitalisierung zu sein, aber jetzt sind wir im unteren Mittelfeld." Ursprünglich sei das Jahr 2010 als Zeitpunkt für die analoge Abschaltung anvisiert worden. Im Moment gebe es dafür aber keine Perspektive.

Die Digitalisierung des Fernsehens, die den Ausbau der Zahl empfangbarer Kanäle erlaubt, sei auch eine Chance junge Zuschauer über neue Plattformen wieder zu erreichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“: So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und im Stream
„Babylon Berlin“ ist ein Serien-Hit. So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und Stream. Hier finden sie auch den Trailer.
„Babylon Berlin“: So sehen Sie die neuen Folgen heute im TV und im Stream
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten hat RTL offiziell bestätigt
"Adam sucht Eva" 2017: Welche Promis ziehen sich für die hüllenlose Kuppel-Show aus? Diese prominenten Kandidaten hat RTL nun offiziell bestätigt.
"Adam sucht Eva" 2017: Diese Promi-Kandidaten hat RTL offiziell bestätigt
„The Voice of Germany“ 2017: Darum weint Yvonne Catterfeld in der ersten Folge
Ein emotionaler Start der siebten Staffel von „The Voice of Germany“ 2017. Kandidatin Lara Samira bringt Yvonne Catterfeld zum weinen.
„The Voice of Germany“ 2017: Darum weint Yvonne Catterfeld in der ersten Folge
"Adam sucht Eva" 2017: Die Sendezeiten auf RTL
"Adam sucht Eva" läuft 2017 eine Woche lang auf RTL. Hier finden Sie die Sendezeiten der neuen Folgen sowie die Termine für Start und Finale.
"Adam sucht Eva" 2017: Die Sendezeiten auf RTL

Kommentare