+
Beim "Großen Wiedersehen" der Dschungelbewohner ging es gar nicht harmonisch zu.

Beim "Großen Wiedersehen"

Dschungelcamper lästern weiter über Larissa

  • schließen

München - Wie im Dschungel, so danach. Beim ersten Wiedersehen der Pritschen-Promis nach der überstandenen Staffel wurde weitergelästert und die Tränen kullerten. Im Mitttelpunkt stand erneut Larissa.

Durch dick und dünn waren die (Ex-)Stars im Dschungelcamp gegangen, hatten Straußen-Anusse und Schleimduschen gemeinsam überstanden. Doch nicht jeder der elf Promis von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" dürfte scharf drauf gewesen sein, die Gestalten wiederzutreffen, mit denen er oder sie zwei Wochen lang das Lager samt Lagerkoller geteilt hatte. So ging es beim "großen Wiedersehen", zu dem Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Elf ins Dschungelcamp-Baumhaus eingeladen hatten, alles andere als harmonisch zu.

Gabbys Drogen-Gerücht bringt Larissa zum Weinen

In Video-Einspielungen wurden die Australien-Veteranen nämlich zum ersten Mal damit konfrontiert, wie ihre Camp-Kollegen hinter ihrem Rücken und am Dschungel-Telefon über sie abgelästert hatten. So hatte Gabby das Gerücht gestreut, Larissa Marolt sei auf Drogen-Entzug. Die 21-Jährige war vor allem in der ersten Hälfte der Show aufgefallen, weil sie chronisch verpeilt durchs Camp gestolpert war. "Es wird schon spekuliert, ob sie nicht irgendwas Komisches durchmacht, irgendwelche Substanzen vermisst", hatte die 24-Jährige über das österreichische Model am Lagerfeuer orakelt.

So lief das "Große Wiedersehen" der Dschungelcamper

So lief das "Große Wiedersehen" der Dschungelcamper

Angesichts der Drogen-Anschuldigungen kullern die Tränen bei der schockierten Zweitplazierten. Als sie ihre Fassung wiedergewonnen hat, schlägt Larissa Gabby vor, man könne ja gemeinsam einen Drogentest machen, "dann sieht man's ja."  In der "Bunten" war die Ex-"Queensberry"-Sängerin bereits vor Tagen zurückgerudert. Es sei eine "besorgte Frage" gewesen, "die falsch rüberkam", wird sie dort zitiert. "Wir sind ja alle ein bisschen durchgedreht im Dschungel." Doch um sich jetzt keine Blöße zu geben, schlägt sie ein. Die Ergebnisse werden wohl nicht lange auf sich warten lassen. Mal sehen, wer dann was zu beichten hat...

Offenes Mobbing gegen Larissa

Larissa war auch offen von den anderen Dschungelcamp-Bewohnern gemobbt worden. So hatte Mola fieserweise der Alpenland-Blondine die Schuld in die Schuhe geschoben, als ER die gemeinsame Dschungelprüfung abgebrochen hatte. Dafür ließ er sich als Held feiern, als die beiden zusammen bei einer anderen Gelegenheit nahezu alle Sterne abgeräumt hatten.

"Ich habe Fehler gemacht“, gesteht der Ex-VIVA-Moderator und muss Sonja Zietlow Recht geben, als die darauf hinweist, dass Larissa selbst nie gelästert hat. "Im Gegensatz zu allen anderen, hat Larissa aber nie ein schlechtes Wort über euch verloren“, so die Moderatorin.

Glatzeder entschuldigt sich für Ausraster - und stichelt weiter

Bei verbalen Ausfällen und Psycho-Terror gegen Larissa war es jedoch nicht geblieben: Winfried Glatzeder war sogar handgreiflich gegen das Model geworden. Das Vergehen der 21-Jährigen: Sie hatte sich die schleimigen Finger an seinem Hemd abgewischt, als es Krokodilsfüße zu essen gab. Der Dschungelcamp-Opa hatte Larissa daraufhin geschubst und angebrüllt: "Du bist so was von dämlich!" 

Beim Wiedersehen im Baumhaus, das am Sonntagabend 6,03 Millionen Zuschauer sahen (Marktanteil: 16,1 Prozent), entschuldigt sich der Schauspieler für diese Aktion und erklärt: „Das waren die Bohnen, die machen einen sensibel.“ Doch auch danach kann Winfried das Ätzen gegen seine Intimfeindin nicht lassen. Er ist überzeugt, dass Larissa ihren gesamten Dschungelcamp-Auftritt von vorne bis hinten inszeniert hat. „Ich verneige mich vor dieser Leistung“, stichelt er. Jochen Bendel teilt seine Ansicht: „Larissa hat schon drei Reality-Shows mitgemacht in ihrem Leben. Die weiß ganz genau, was ne Reality-Show ist“, erklärt er. 

War alles also nur gespielt? Die Österreicherin selbst dementiert das weder, noch bestätigt sie es: "Da soll sich doch jeder selber ein Bild machen. Ich will da eigentlich keine Antwort geben...", antwortet sie in der "Bild". Beim "Großen Wiedersehen" kontert sie cool: "Inszenieren, das brauch ich gar nicht."

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt …
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Es wird heiß: Diese Kandidatin zieht ins RTL-Dschungelcamp
Millionen Menschen fiebern dem Start der neuen RTL-Dschungelcamp-Staffel entgegen. Jetzt hat sich der vierte Kandidat gefunden - die Dame ist keine Unbekannte.
Es wird heiß: Diese Kandidatin zieht ins RTL-Dschungelcamp

Kommentare