+
Benjamin Boyce hat nach einem Bericht des "Stern" im Hotel seine Freundin verprügelt.

RTL schmeißt ihn aus der Show

IBES: RTL äußert sich zum Skandal um Benjamin Boyce

  • schließen

Gold Coast - Berichten zufolge hat sich kurz vor dem Dschungelcamp-Finale im Versace-Hotel, in dem die Stars und ihre Begleiter untergebracht sind, ein Drama abgespielt: Benjamin Boyce soll am Freitagabend seine Freundin geschlagen haben. RTL hat ihn aus der Show geschmissen.

Update 2 vom 1. Februar 2015: Wir haben gleich am Tag nach dem Dschungelcamp-Finale mit Maren Gilzer gesprochen. Im Interview hat uns die Dschungelkönigin 2015 verraten, warum sie sich über RTL wundert und wie sie inzwischen zum Konflikt mit Walter Freiwald steht.

Update 1 vom 1. Februar 2015: Das Dschungelcamp ist vorbei! Der Dschungelkönig 2015, besser gesagt die Dschungelkönigin 2015 heißt Maren Gilzer! Wir freuen uns bereits auf unser Interview mit der IBES-Siegerin. Das gibt's dann gegen Mittag auf tz.de zu lesen.

RTL berichtete am Abend in der Sendung "Explosiv Weekend" über den Skandal um Benjamin Boyce: RTL-Reporterin Veronika Czerniewicz berichtete vor Ort aus Australien. dass der Dschungelcamp-Teilnehmer seine Freundin Mareike geschlagen haben soll. Mareike soll sich nicht mehr im Hotel "Palazzo Versace" aufhalten, wo die Dschungelcamp-Teilnehmer vor der Show und nach ihrem Ausscheiden untergebracht werden. Dort soll sich der Vorfall ereignet haben. Mareike soll noch keine Anzeige erstattet haben. Was sich laut RTL aber noch ändern kann. Benjamin Boyce soll bereits im Flugzeug nach Deutschland sitzen. Um zu belegen, wie schnell sich die Stimmung von Benjamin Boyce ändern kann, zeigt RTL einen Mini-Ausraster von Benjamin Boyce in der Sendung "Das perfekte Promi-Dinner", bei dem er eine elektrische Zahnbürste wegwirft.

Vor dem Dschungelcamp-Finale: Skandal um Benjamin Boyce

In wenigen Stunden entscheidet sich im Finale der neunten Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", wer 2015 Dschungelkönig oder Dschungelkönigin wird. Viele Fans der RTL-Show haben sich dieses Jahr enttäuscht gezeigt, weil im Dschungelcamp einfach kein echter Zickenkrieg, kein heftiger Konflikt entstehen wollte. Die Teilnehmer glänzten durch die Bank mit Harmonie-Sucht und Langeweile. Einer der unscheinbarsten Stars von allen war dabei Ex-"Caught In The Act"-Sänger Benjamin Boyce. Die IBES-Zuschauer dankten es ihm, indem sie ihn schon früh rauswählten und zurück ins "Palazzo Versace" Hotel schickten.

Dort durfte Benjamin Boyce zusammen mit den Tag für Tag eintrudelnden anderen Stars aus dem Dschungelcamp und den Begleitern auf das große Finale am heutigen Samstag warten. So weit, so gut. Am Freitagabend soll es einem Bericht des "Stern" zufolge allerdings zu einem Eklat im Luxus-Hotel gekommen sein: Benjamin Boyce sei mit dem erst kürzlich ausgeschiedenen Aurelio etwas Trinken gewesen. Als die Männer danach noch Feiern gehen wollten, habe sich auch Benjamins Freundin anschließen wollen. Dabei sei es dann angeblich zum Streit zwischen dem Paar gekommen, schreibt der Stern unter Berufung auf das "Umfeld der Dschungelcamp-Stars und der Produktionscrew". Auch die "Bild"-Zeitung berichtet inzwischen von dem Vorfall (siehe unten).

Verletzte Freundin soll Dschungelcamp-Stars und Begleiter um Hilfe gebeten haben

Benjamin Boyce sei dann in sein Hotelzimmer gegangen. Was dort passierte ist noch unklar. Den Berichten von "Stern" und "Bild" zufolge soll Benjamin Boyce allerdings seine Freundin Mareike geschlagen haben. Die habe sich dann noch in der Nacht mit SMS und Anrufen an andere Dschungelcamp-Stars und deren Begleiter gewandt und um Hilfe gebeten. Laut "Bild" schrieb Mareike verzweifelt: "Hilfe, der verprügelt mich." Einer der Begleiter hat die verletzte Frau daraufhin angeblich bei sich im Zimmer aufgenommen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist Mareike zunächst bei der Familie von Rebecca Siemoneit-Barum untergekommen und wurde dann von RTL in ein anderes Hotel gebracht. Nach "Bild"-Informationen soll sie Verletzungen im Gesicht davongetragen haben.

RTL äußerte sich wie folgt zu den Geschehnissen im Versace-Hotel: "Wir sind darüber informiert, dass es zwischen Benjamin Boyce und seiner Freundin im Hotel offensichtlich einen Vorfall gab. Was genau passiert ist, wissen wir nicht, da kein Mitarbeiter von RTL und der Produktionsfirma dabei war. Bis der Vorfall abschließend geklärt ist, wird Benjamin Boyce nicht mehr Teil der Show sein. Auch in unserer morgigen Dschungelsendung 'Das große Wiedersehen' ist er nicht zu Gast." Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sollen sich die anderen Dschungelcamp-Stars geweigert haben, zusammen mit Benjamin Boyce in der Wiedersehensshow aufzutreten. Laut dem Blatt soll RTL sogar den Vertrag des 46-Jährigen aufgelöst haben und ihn bereits am Samstag nach Deutschland ausfliegen. Offiziell bestätigt wurde das bislang aber nicht.

Weitere News und Gerüchte rund um "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", finden Sie in unserem Läster-Ticker zum Dschungelcamp-Finale.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.