+
Ex-GNTM-Teilnehmerin im Dschungelcamp 2015: Was ist für Sara Kulka in der RTL-Show drin?

Agenturchefin Louisa von Minckwitz

Model-Expertin: Das ist für Sara Kulka im Dschungelcamp drin

  • schließen

München - Louisa von Minckwitz ist die Königin des Model-Business. Im Interview spricht sie über Models im Dschungelcamp – und ob Kandidatin Sara Kulka wirklich Topmodel-Qualitäten hat.

Sie ist die Nummer Eins im deutschen Model-Business: Louisa von Minckwitz leitet seit 1981 Louisa Models – die größte und renommierteste Modelagentur Deutschlands.

Sie ist die Nummer Eins im deutschen Model-Business: Louisa von Minckwitz leitet seit 1981 Louisa Models – die größte und renommierteste Modelagentur Deutschlands. In ihren Büros in München und Hamburg betreut sie über 500 Models. Zu den großen Namen von Louisa Models gehören Elle Macpherson, Izabel Goulart, Danijela Dimitrovska und Julia Stegner. Jana Beller, Siegerin von Germany’s Next Topmodel, ist seit 2011 unter Vertrag. Wir sprachen mit Louisa von Minckwitz über das Dschungelcamp als Karriere-Sprungbrett für Models – und wollten wissen, ob Sara Kulka überhaupt das Zeug zum Topmodel hat.

Frau von Minckwitz, hat Sara Kulka, die ja Platz 5 bei GNTM belegte und seither bei Günther Klum unter Vertrag steht, eigentlich das Potential für eine internationale Model-Karriere?

Sie hat sicherlich das Potential für ein gutes Werbe-Model. Deswegen macht sie wahrscheinlich auch beim Dschungelcamp mit. Um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Damit der Mensch auf der Straße sich später mal erinnert: „Ach, die Sara. Das ist doch die aus dem Dschungelcamp.“ Micaela Schäfer und Larissa Marolt haben das ja schon erfolgreich vorgemacht.

Welches Dschungelcamp-Model hatte denn bislang das größte Potential für die Branche?

Von den Damen, die bislang im Dschungelcamp teilgenommen haben, sehe ich bei Larissa Marolt noch das größte Potential als Model. Was die aktuelle Kandidatin Sara Kulka angeht: Bei ihr sehe ich das Potential für ein wirkliches Fashion-Model nicht zu hundert Prozent.

Sara Kulka ist in ihren Augen also kein Topmodel?

Nein. Sara ist einfach nicht der Typ Model, der momentan gefragt ist.

Dschungelcamp förderlich für Model-Karriere?

Ist denn so eine Teilnahme am Dschungelcamp überhaupt förderlich für eine Karriere als Model?

Wie gesagt: Es kommt wieder darauf an, welche Art von Karriere Sie anstreben. Gucken Sie sich doch Micaela Schäfer an. Die hat über das Dschungelcamp eine unglaubliche Popularität gewonnen. Vor allem, weil sie sich im Camp ständig auszog. Das war für ihre Tätigkeit als Erotik-Modell sicher von Vorteil. Das Kuriose am Dschungelcamp ist ja: Diese Sendung gucken mehr Leute als man denkt. Auch wenn jeder betont, sich so einen Schmarrn niemals anzusehen. Aber trotzdem: Wenn man da mitmacht, hat man natürlich die Chance, in irgendeiner Form bekannt zu werden. Wenn 70 Prozent der Deutschen hinterher wissen: „Das ist doch die, die im Dschungelcamp einen Skorpion gegessen hat!“, dann gewinnt man dadurch einen gewissen Bekanntheitsgrad. Und das macht einen für die werbetreibende Industrie natürlich interessant.

Ist das Dschungelcamp also ein Garant für Werbeverträge?

Es kommt natürlich darauf an, wie man sich im Dschungel schlägt. Ob man positiv oder negativ rüber kommt. Larissa Marolt ist wirklich toll angekommen. Viele Leute dachten zu Beginn des Dschungelcamps von ihr: Die schafft das nie! Und dann hat sie die Zähne zusammengebissen und allen gezeigt, was in ihr steckt. Sie hat bewiesen, dass sie Biss und Durchhaltevermögen hat. Und sie hat bewiesen, dass sie keine Zicke ist – was vorher viele von ihr dachten. Wenn man es so macht wie Larissa Marolt, kann man im Dschungelcamp ein positives Image bekommen. Und so ein positives Image ist natürlich das, was eine werbetreibende Industrie gerne hat.

Heißt das also: Werbeverträge sind nach dem Dschungelcamp auch für eine Sara Kulka drin?

Werbeverträge gewisser Art sind natürlich auch für sie drin – wenn sie sich denn gut schlägt. Ich kenne natürlich nicht die Mediaplanung der werbetreibenden Industrie. Also: in welche Richtung sie sich hinterher vermarkten wollen. Neben den Werbeverträgen dürfen sie auch nicht vergessen: Mit einem guten Auftritt im Dschungelcamp wird man auch für die Yellow Press interessant. „Bunte“, „Gala“ und Konsorten stürzen sich ja auf solche Personen. Nehmen Sie wieder Larissa Marolt: Von ihr liest man ja so viel: Dass sie einen Hollywood-Producer als Boyfriend hat, ob es sie Bauchweh hat und weiß der Kuckuck was... So wird man auch zu einem kleinen Celebrity.

Den Marktwert kann man also auf jeden Fall hochtreiben?

Wenn man sich positiv verhält, dann ja. Für den deutschen Markt gilt das natürlich. Bei Sara Kulka haben sich vor dem Dschungelcamp auch viele Leute gefragt: „Wer ist das denn?“ Und dann sorgt sie nach ihrer Teilnahme bei Germany's Next Topmodel mit dem Dschungelcamp wieder dafür, dass sie ins Gespräch kommt.

Dschungelcamp: Was ist eigentlich ein Topmodel? 

RTL holt ja immer wieder ehemalige Topmodel-Kandidatinnen ins Dschungelcamp. Vielleicht mal kurz zur Erklärung für alle, die sich im Model-Business nicht auskennen: Wie kann man eigentlich die Begriffe Model und Topmodel definieren? Sara Kulka steht ja aktuell bei ONEeins, der der Modelagentur von Heidi Klums Vater Günther unter Vertrag...

Für mich ist ein Mädchen, das gut ausschaut und hübsch ist, nicht gleich ein Model. Eine Sara Kulka war eine Model-Anwärterin, die an Germany's Next Topmodel teilgenommen hat und dort den fünften Platz gemacht hat. Wie wir ja alle wissen, sind die Jobs, die Herr Klum anzubieten hat, anders geartet, als die Jobs, die eine herkömmliche Model-Agentur vermittelt. Das haben ja auch diverse Mädchen bestätigt, die bei Herrn Klum unter Vertrag waren. Etwa die GNTM-Siegerinnen Louisa Hartema oder Jana Beller, die dann zu uns gekommen ist. Sie haben ja berichtet, dass sie nicht die Jobs bekamen, die großartig etwas mit Mode zu tun haben.

Wie definiert man denn nun den Beruf Model?

Unter die Kategorie Model fallen ein Mädchen oder ein Mann, die der internationalen Modeindustrie für Werbezwecke oder Laufstegzwecke zur Verfügung stehen. Das heißt: Ein Model macht in einer Zeitschrift Werbung für die neuesten Sachen für Hugo Boss, Chanel, Prada, Dior etc. Zu den wichtigen Zeitschriften gehören z.B. die „Freundin“, die „Vogue“ oder die „Elle“. Oder sie machen Werbung für Hugo Boss Online oder den Otto-Katalog. Zur Riege der Topmodels gehören dann die Mädchen, die in Paris bei den großen Shows von Christian Dior, Karl Lagerfeld, Chanel, Miu Miu oder Prada laufen. Das ist dann die höhere Riege der Models. Die machen dann meist auch Anzeigenkampagnen für Luxusartikel wie Louis Vuitton, Burberry, oder Chanel. Und die arbeiten auch für Hochklasse-Magazine. Allen voran das Magazin, in das jedes Model am liebsten kommen würde: in die amerikanische „Vogue“. Jedes Mädchen träumt davon, für die US-“Vogue“ einmal eine Titelseite oder eine Fotostrecke zu machen. Und wenn man das geschafft hat, kann man sich in den Kreis der Topmodels einreihen.

Hat Germany's next Topmodel jemals ein echtes Topmodel hervorgebracht?

Bei zwei Mädchen sehe ich zumindest ein unglaubliches Potential. Einmal bei Lena Gercke, die allerdings eher in Deutschland geblieben ist. Sie ist jetzt bei Mega Models unter sehr guter Regie und zum ersten Mal unter einem sehr guten Management. Dann sehe ich auch bei Louisa Hartema ein unglaubliches Potential. Sie ist von allen GNTM-Mädchen diejenige, die es international geschafft hat. Aber auch bei Jana Beller, die schon seit einiger Zeit bei uns ist, sehe ich dieses Potential. Wen ich auch toll finde: Ivana Teklic aus der letzten GNTM-Staffel. Die kann es noch weit bringen.

GNTM: Nachwuchsfabrik für das Dschungelcamp?

Auf jeden Fall produziert Germany's next Topmodel immer wieder Nachwuchs für den Dschungelcamp...

Aber nicht nur für das Dschungelcamp. Germany's next Topmodel ist auch ein guter Start für Kandidatinnen, die später zu einer richtigen Model-Agentur wechseln. Die Mädchen, die an der Show teilgenommen haben, lernen dort sicher auch was. Nur: Sie sollten versuchen, hinterher zu einer guten deutschen Modelagentur zu gehen.

Und wie erkennt man eine gute Model-Agentur?

Die guten Agenturen gehören VELMA an, dem Verband lizenzierter Modellagenturen in Deutschland. Über den Verband finden Sie in jeder größeren Stadt eine gute Agentur. Und zu so einer Adresse sollte jedes Mädchen dann gehen. Solche Agenturen können internationale Karrieren lancieren und auch auf lange Sicht planen.

Was unterscheidet denn diese Agenturen von ONEeins, der Modelagentur von Herrn Klum?

Ich kann es nur von uns sagen – aber andere Agenturen machen es natürlich auch so: Seriöse Agenturen planen langfristig. Bei Herrn Klum kann ich keine Langfristigkeit erkennen. Denn für mich werden die Mädchen nach GNTM verheizt. Sie haben gewonnen oder sind Nummer Zwei geworden. Und dann nehmen sie alle Jobs an – egal ob es um 500 Euro oder um 5.000 Euro geht. Da wird ohne Rücksicht auf das Image alles genommen. Ich habe es zumindest von den Mädchen so gehört, die jetzt bei uns sind. Da gibt es immer einen Hype nach dem GNTM-Finale. Und dann verschwinden die bald in der Versenkung. Was hören Sie denn noch von der Gewinnerin der letzten Staffel?

Also läuft es ähnlich wie bei DSDS? Wenn' s gut geht landet der Sieger noch einen Nummer-Eins-Hit – und dann weiß man im nächsten Jahr nicht mehr, wer die letzte Staffel gewonnen hat.

Ja, aber das finde ich sehr traurig. Topmodels müssen langfristig aufgebaut werden, bis sie irgendwann auf den internationalen Shows laufen. Um mal ein paar Namen zu nennen, bei denen dies der Fall war: Cara Delevingne ist ein Topmodel. Julia Stegner ist ein Topmodel. Claudia Schiffer ist ein Topmodel. Miranda Kerr ist ein Topmodel. Das sind Frauen, die auf internationalen Laufstegen Erfahrung haben und die Shows in London, Paris, Mailand oder New York gelaufen sind. So wie es bislang bei GNTM lief, müsste die ProSieben-Show eigentlich den Titel "Germany's next Model" tragen.

Frau von Minckwitz, gucken Sie eigentlich selbst das Dschungelcamp?

Ich schaue natürlich nicht jede Show an. Dazu fehlt mir auch die Zeit, da ich abends oft mit Kunden oder Models unterwegs bin. Aktuell habe ich aber eine Folge gesehen. Gestern bin ich zu meinem Sohn ins Zimmer gegangen, nachdem er von der Arbeit nach Hause gekommen ist. Ich frage: „Was schaust Du Dir denn an?“ Und er: „Mama, ich muss mir jetzt noch die Dschungelprüfung anschauen.“ Da haben zwei Kandidaten Taranteln gegessen. Und ich muss gestehen: Ich habe wie hypnotisiert selber zugeguckt. (lacht) Nach zehn Minuten habe ich mir dann gedacht: „Nee, das schaust Du jetzt aber nicht weiter an.“ Aber Sie sehen: Es schauen mehr Leute das Dschungelcamp, als man denkt...

Alle Infos zum Dschungelcamp 2015 finden Sie in unserem Dschungelcamp-Ressort.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare