+
Auch Daniel Hartwich und Sonja Zietlow werden das Dschungelcamp wie gewohnt mit bissigen Kommentaren begleiten.

"Restaurierung" von Maren Gilzer scheitert

Die lustigste Dschungelcamp-Vorschau von Jörg Heinrich

Gold Coast - Am Freitag startet das Dschungelcamp. Kolumnist Jörg Heinrich hat seine ganz persönliche und bitterböse Prognose für IBES 2015 aufgestellt. Lesen Sie hier, wie Tag 1 bis 16 aussehen könnten:

Mit der neunten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" erfüllt RTL einen Herzenswunsch vieler Zuschauer. Erstmals findet die Dschungelshow nicht mehr als Prominentenspecial statt. Diesmal ziehen komplett unbekannte Menschen von der Straße ins Camp, deren Namen bisher noch nie in der Öffentlichkeit standen, wie Tanja Tischewitsch, Angelina Heger oder Jörn Schlönvoigt. Der mutige Verzicht auf Promis der Kategorien D bis K soll die Show noch volkstümlicher machen. Und man kann jetzt schon prophezeien: Das wird fantastisch funktionieren – IBES 2015 hat beste Chancen, die erfolgreichste Show aller Zeiten "Made in Australia" zu werden. Hier die Dschungel-Prognose der tz.

Tag 1 im Dschungelcamp: Aurelio genügt sich selbst als Luxusgegenstand

Auch heuer werden die Teilnehmer über dem Dschungel abgeworfen. Super-Macho Aurelio Savina braucht als einziger Camper keinen Fallschirm – der geile Typ ist Gottes Geschenk an die Menschheit, er kann von alleine fliegen. Aurelio nimmt sich selbst als Luxusgegenstand mit ins Camp. Maren Gilzer schleppt ein Glücksrad in den Dschungel. Zum Ärger von RTL sickert durch, dass einige der angeblich völlig Unbekannten doch schon mal im Fernsehen waren, oder zumindest ihre Vorfahren. So soll der Vater von Patricia Blanco ein kubanischer Hütchenspieler sein, der durch Tiramisu-Werbung für Zott mehrere Hundert Euro verdiente, dann aber doch pleite ging.

Tag 2 im Dschungelcamp: "Sauerei! Namenlose Dschungel-Teilnehmer doch prominent?"

Der Dschungel-Skandal erregt Deutschland. "Sauerei! Namenlose Dschungel-Teilnehmer doch prominent?", titelt die "Bild"-Zeitung balkendick. Die Aufregung legt sich erst, als RTL eine Umfrage veröffentlicht, laut der 104,2 Prozent der Menschen in Deutschland noch nie den Namen auch nur eines einzigen Campers gehört haben. Also doch Menschen von der Straße wie Du und ich! Im ersten Tränen-Moment dieser Staffel gesteht Walter Freiwald, dass er auch schon mal im Fernsehen war und beim Verkaufssender QVC (Quatsch-Verkaufs-Canal) einsamen Pensionistinnen den letzten Euro Rente abgepresst hat. Dschungel-Barbie Angelina Heger ist empört: "So Abzock-Fernsehen geht überhaupt nicht! Wir beim Bachelor mussten wenigstens noch hart arbeiten, um den Typen in die Kiste zu kriegen." Bei diesen Worten wacht Aurelio auf: "Wo? Hier? Ich!"

Tag 3 im Dschungelcamp: Angelina Heger versagt beim Glücksrad

Good morning in the morning! Maren Gilzer spielt mit Angelina Heger Glücksrad. Das gefragte Wort heißt "Dsch_ngel". Die nicht superhelle Anschi wählt ein "o", und ganz Deutschland lacht über die "Dschongelshow". Im zweiten Tränen-Moment dieser Staffel gesteht Benjamin Boyce, angeblich einst Sänger der unbekannten Bubenband "Caught in the Act", dass auch er einen berühmten Vorfahren hat, nämlich den Aktionskünstler Joseph Boyce. Es ist kaum zu fassen, was Benjamin zu berichten hat. Er musste als Kind für seinen Vater als Fettecke Model stehen. Kosmetiker Rolfe Scheider ist betroffen und weint. Ansonsten sieht man wenig von ihm. Er hat bereits vor dem Dschungel eine Hungerkur gemacht und ist mittlerweile so dünn, dass er mit freiem Auge von einer Liane nicht mehr zu unterscheiden ist.

Tag 4 im Dschungelcamp: Aurelio zwingt RTL zum Pixeln

Hormon-Weltrekordler Aurelio muss zu seiner ersten Dschungelprüfung, und dort geschieht ein Wunder. Halleluja! Ein mausetoter Känguruh-Hoden, den er aufessen soll, gibt unter dem Einfluss von Aurelios Testosteron nochmal Saft. Unfassbar! Gegenüber Dr. Bob gesteht Aurelio, dass er bereits jetzt zwei Mitcamperinnen, nun ja, beglückt hat. Und tatsächlich: Unscharfe Bilder zeigen ihn in voller Aktion, allerdings hat RTL seine Partnerin unkenntlich gemacht. Caught in the Akt. Im Internet wird über alle möglichen Damen spekuliert, um die es sich handeln könnte – vielleicht...!

Tag 5 im Dschungelcamp: Roberto Blanco will singen

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verkünden, dass eine fürchterliche, tödliche, alles verderbende Bedrohung auf die Insassen zukommt. Ist der Dschungel-Mörder wieder unterwegs? Nein, es ist schlimmer: Patricia Blancos Vater hat sich ans Camp herangepirscht und will singen. Um Himmels Willen! Auf Anweisung von RTL macht ihn das Sicherheitspersonal unschädlich, der Tatortreiniger vernichtet alle Spuren. Patricia Blanco sagt erstmals auch was, und will künftig jeden Abend einen Hit ihres Vaters am Lagerfeuer singen. Gut, dass er nur einen hatte. Ein Herr Schlönvoigt (Who the fuck?) gewinnt bei der Essensjagd für jeden Camper eine Pirschtasche vom neuen Dschungelsponsor McDonald’s.

Tag 6 im Dschungelcamp: "Restaurierung" von Maren Gilzer scheitert

Die ersten Verfallserscheinungen stellen sich ein. Bei Maren Glitzer ist von Glanz keine Spur mehr. Rolfe scheitert an ihrer behelfsmäßigen Restaurierung – er sei Kosmetiker, und nicht der liebe Gott. "Hier!" meldet sich bei diesen Worten Aurelio, der hinter einer Palme eine gepixelte Campbewohnerin verwöhnt. Dieser Mann hätte auch Ingrid van Bergen damals mit ihren 79 noch zu Mutterglück verholfen! McDonald’s versorgt die Insassen mit eigenen Dschungelprodukten, darunter Zicken McNuggets für Sara Kulka, und ein McRip für die spindeldürre Angelina. Eis gibt es keines. Weg Sundae.

Tag 7 im Dschungelcamp: Walter Freiwald - "Der Preis ist Schweiß"

Seniorenschreck Walter Urwald, pardon, Freiwald, ist so fertig wie Helmut Berger bei 21 Grad Gluthitze. Er hängt als Walter Bleiwald herum wie einst das Gemächt von Schunkelsänger Klaus von "Klaus und Klaus". "Der Preis ist Schweiß", ätzen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Da hilft auch nicht der McMuffel, den Freiwald als Extraration aufisst.

Tag 8 im Dschungelcamp: Rolfe Scheider wird bei Prüfung geneckt

Rolfe Scheider soll wieder zu Kräften kommen und bekommt bei der Dschungelprüfung Lammhoden serviert, zur Gaudi von Zietlow und Hartwich, die giftspritzen: "Er hat sich hochgeschafen!" Ein Unwetter droht, Patricia singt den einzigen Hit ihres Vaters in der Dschungelversion: "Ein bisschen nass muss sein." Als erste Teilnehmerin muss Tanja Tischewitsch gehen. In diesem Moment bemerken die Zuschauer erstmals, dass sich Frau Tischewitsch, eine Handelsfachpackerin aus Travemünde, unbemerkt ins Camp geschmuggelt hat und sich dort acht Tage lang geschickt verbarg. Ein Schlönvoigt prahlt am Lagerfeuer von seinen legendären TV-Triumphen, darunter ein fünfter Platz 2011 bei "Let’s Dance".

Tag 9 im Dschungelcamp: Tanja? Der "Jörn Schlönvoigt mit Brüsten"

Die Camper können es immer noch nicht fassen, wie Frau Tischewitsch über eine Woche lang undercover im RTL-Lager wohnen konnte. Umfragen zuhause in Deutschland ergeben, dass nur 0,3 Prozent der Zuschauer sie überhaupt bemerkt haben. Frau Tischewitsch ist dermaßen unbekannt, viele nennen sie schon den "Jörn Schlönvoigt mit Brüsten". Nur beim dauergamsigen Aurelio hat sie Eindruck hinterlassen. Er gurrt: "Doris, äh, Tanja, wird der kleinen Aurelia eine wunderbare Mutter sein." Walter Bleiwald präsentiert jetzt jeden Abend die Telefonabstimmung – gelernt ist eben gelernt. "Nur noch zehn Stars, nur noch neun, nur noch acht, rufen Sie jetzt sofort an, bald ist alles raus!!!" Benjamin Boyce darf nach Hause. Das Schöne: Er hat nicht gesungen.

Tag 10 im Dschungelcamp: Aurelio liest für Rebecca "Iphigenie auf Tauris"

Rebecca Siemoneit-Barum, 25 Jahre lang in der Lindenstraße die Iphigenie "Iffi" Zenker, geistert ebenfalls noch durchs Camp. Aurelio, der Mann, den sie Hengst nannten, liest für sie unter einem romantischen Sternenhimmel aus Goethes "Iphigenie auf Tauris". Aurelio schnurrt: "Der Frauen Zustand ist beklagenswert", Iffi guckt traurig. Doch keine Frau auf diesem Planeten muss traurig gucken, denn es gibt ja ihn, Aurelio, den Beglücker. Am nächsten Morgen beim Frühstück fragt Iffi nach Essiggurken. Barum nur, Barum? Walter Bleiwald darf seinen siechen Körper ins Hotel schleppen. Big Weg.

Tag 11 im Dschungelcamp: Aurelio, der Glücksrad-Hengst

Maren Gilzer und Aurelio spielen Glücksrad. Gefragt ist nach dem schärfsten Typen der Welt, vorgegeben ist die Buchstabenfolge "__R____". Aurelio löst das Rätsel mühelos. Am Abend darf Frau Gilzer gehen. Im Hotel leidet sie an Übelkeit und sucht bei Google nach Risikofaktoren spätgebärender Mütter.

Tag 12 im Dschungelcamp: Sara Kulka wehrt sich gegen üble Nachrede

Sara Kulka wehrt sich unter Tränen gegen übelste Gerüchte, die über sie im Umlauf sind. Im Internet-Lexikon Wikipedia steht angeblich: "Hauptberuflich arbeitet Kulka in einem Büro." Solch eine bösartige Unterstellung gegenüber einem bekannten Show- und Fernsehstar, sie würde ARBEITEN, in einem BÜRO, macht Sara zurecht fix und fertig. "Diskriminierend, Rufmord, üble Nachrede", schluchzt sie. Aurelio will ihr dabei helfen, dass sie schon in sieben Monaten in Mutterschutz gehen kann. Am Abend müssen Iffi und ein Schlönvoigt gehen.

Tag 13 im Dschungelcamp: Patricia Blanco fliegt raus

Auch für Roberta Blanco, pardon, für Patricia Blanco, kommt das verdiente Aus. Bei ihrem Vater hieß es ja "Heute so, morgen so" – doch Patty war immer nur "so", nämlich kreuzlangweilig. Kein Vergleich mit der großartig unterhaltsamen Allegra Körtz – aber deren Vater war ja wenigstens Tony Körtz, während Patricia Blanco nur vom Puppenspieler von Mexiko abstammt.

Tag 14 im Dschungelcamp: Rekord-Quoten - echte Promis bewerben sich bei RTL

Die TV-Quoten in der Heimat werden immer fantastischer! Nach zwei Wochen zieht RTL-Bilanz – durchschnittlich 38,2 Millionen Zuschauer pro Folge. Viele nennen IBES 2015 schon "Das 7:1 gegen Brasilien des Dschungels". Das Konzept von RTL, auf völlig Unbekannte zu setzen, hat sich grandios bewährt. Noch ist unklar, ob es auch künftig dabei bleibt. Denn nach den Traumquoten haben sich für 2016 bereits jede Menge Promis beworben: Boris Becker, Sigmar Gabriel, Jogi Löw, Alexander Dobrindt, Uli Hoeneß sowie Helene Fischer und Florian Silbereisen, die live im Dschungel ein Baby zeugen wollen. In Australien muss am drittletzten Tag Sara Kulka gehen. Aurelio klagt über mangelnde Auslastung. Die Kraft in seinen Lenden will nicht enden.

Tag 15 im Dschungelcamp: Das Halbfinale - Rolfe scheidert aus

RTL lehnt öffentlich alle Anfragen der Superstars für 2016 ab. Man will erneut auf Menschen von der Straße setzen, die niemand kennt, wie Mandy Capristo oder die CSU-Bundesminister Gerd Müller und Christian Schmidt. Kurz vor dem Finale scheidert auch Rolfe aus. Er muss gehen – aber was heißt gehen? Der Strich in der Dschungellandschaft disloziert quasi, löst sich in sich selbst auf und ist spurlos verschwunden wie das Geld von Patricias Papa.

Tag 16 im Dschungelcamp: Das Finale - Aurelio gegen Aurelio

Drei Dschungelaner stehen im Finale – Urwald-Blondie Angelina Heger, Aurelio und Aurelio. Ja, sein Ego ist groß genug für zwei Camper! Angelina fliegt zuerst raus, nachdem sie beim Glücksrad den Namen des Dschungelsenders als "RLT" buchstabiert. Am Ende kämpft nur noch Aurelio gegen Aurelio – und Aurelio siegt triumphal, nachdem er die abschließende Dschungelprüfung klaglos durchsteht, die brutalste Prüfung ever ever ever – auch von denen, die noch kommen. Er hört ein komplettes Best-of-Album von Roberto Blanco an. Gut, es war auch eine kurze Platte. Der neue Dschungelkönig verrät, dass er sich jetzt jeden schwierigen Job in Deutschland vorstellen kann – "Wetten, dass..?", Löwentrainer, Bundesverteidigungsministerin, oder alles auf einmal, als Löwenverteidigungslanz. McDonald’s widmet ihm den neuen McTesti. 2016 will Aurelio erneut in den Dschungel – aber nur, wenn doch noch Helene Fischer kommt. Aurelio, der Animalische: "Nach mir schaut sie Silbereisen nicht mal mehr mit der linken Arschbacke an."

Dschungelcamp-Auftakt: Der Live-Kommentar von Jörg Heinrich auf tz.de

Wenn elf Möchtegern-Promis am Freitagabend ins Dschungelcamp ziehen, beginnt für sie ein großes Abenteuer und für die Zuschauer ein vergnüglicher Lästerabend. Auf tz.de begleiten wir den ersten Abend der Stars am Lagerfeuer mit einem Live-Kommentar von Jörg Heinrich.

Der TV-Kritiker ist bekannt für seine scharfzüngigen Bewertungen. Jede Zickerei, jeder Proletenspruch und jede Peinlichkeit werden von Jörg Heinrich kommentiert. Wer sich als Dummchen, Faulpelz oder Drückeberger herausstellt, findet vor seinem Urteil keine Gnade. Auch die Dschungelprüfungen werden genauestens unter die Lupe genommen. Wie fies sind sie wirklich? Freuen Sie sich auf einen vergnüglichen TV-Kommentar mit Jörg Heinrich – live während der Sendung auf RTL. Los geht’s am Freitagabend ab 21.15 Uhr auf tz.de.

Lesen Sie auch:

Dschungelcamp 2015: Alle Termine und Sendezeiten stehen fest

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare