+
Gibt es im Dschungelcamp 2015 wieder eine Regen-Katastrophe. Der Screenshot stammt aus dem Jahr 2012. Damals stand das Dschungelcamp wegen Überflutung vor dem Abbruch.

Düstere Prognose für IBES

Unwetter! Dschungelcamp droht am Wochenende abzusaufen

  • schließen

Canberra - Überflutungs-Gefahr im Dschungelcamp! Ein renommierter Meteorologe warnt: Am Freitag und Samstag drohen extreme Regenfälle. Säuft das Dschungelcamp ab?

Update vom 22. Januar: Wird das Dschungelcamp am Wochenende tatsächlich absaufen? Wahrscheinlich wird es zumindest die IBES-Stars nicht allzu hart treffen, denn das Camp ist längst nicht so naturbelassen, wie gedacht...

Für Dschungelcamp-Fans ist es eine düstere Prognose, die Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net abgibt: Am Wochenende besteht akute Überflutungsgefahr im Dschungelcamp. "Erst gab es beim Dschungelcamp mit Werten knapp über 30 Grad die große Hitze und nun deuten sich für Freitag und Samstag zum Teil heftige Regenfälle an", schreibt Meteorologe Jung.

Vom heutigen Dienstag bis Donnerstag soll es im Dschungelcamp bei Temperaturen zwischen 27 und 29 Grad immer wieder kräftige Regengüsse geben. Teilweise sei zusätzlich zum Regen auch mit Blitz und Donner zu rechnen. "Richtig ungemütlich könnte es dann am Freitag und Samstag werden", betont Dominik Jung. "Bei schwülen 25 bis 27 Grad scheint an diesen Tagen nur selten die Sonne. Dazu kann es insgesamt 50 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter geben. Das bedeutet: Überflutungsgefahr im Dschungel!"

Dschungelcamp 2015: Droht der Abbruch wegen Überflutung?

Den Teilnehmern am Dschungelcamp 2015 droht also ein ziemlich unangenehmes Wochenende. Wer einen Blick auf den Lageplan wirft, den RTL veröffentlicht hat, stellt fest: Mitten durch das Camp läuft ein Fluss, der im Lager auch einen kleinen Weiher bildet. Falls dieser Fluss über die Ufer geht, müssten die Kandidaten die Flucht ergreifen. Am entgegengesetzten Ende des Camps befindet sich zudem ein Wasserfall, der bei starkem Regen ebenfalls zu einer Überschwemmung beitragen kann. Überdacht sind im Dschungelcamp übrigens nur das Häuschen mit dem Dschungeltelefon und die Toilette. Ins Klo passen wohl nicht allzu viele Kandidaten. Also müssen die Stars im Ernstfall zunächst im Dschungeltelefon Unterschlupf suchen. Während einer Überflutung im Jahr 2011 war das schon einmal der Fall. Damals ließ RTL das Dschungelcamp kurzfristig evakuieren. Noch schlimmer war ein Unwetter im folgenden Jahr: Nach drei Tagen mit heftigem Dauerregen war das Dschungelcamp zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Der Sender vermeldete damals: "Seit dem Beginn der Ausstrahlung von 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus' bei RTL im Jahre 2004 hat es so eine extreme Notlage nicht gegeben." Die bereits ausgeschiedene Kandidatin Radost Bokel flüchtete sich zu den damaligen Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach ins Baumhaus. Markus Küttner, RTL-Chef für Comedy- und Real Life-Formate und Verantwortlicher vor Ort brachte damals sogar eine Abbruch des Dschungelcamps ins Gespräch: "Die Sicherheit der Kandidaten und aller Mitarbeiter hat absolute Priorität! Sollte sich die Situation verschärfen, werden wir operativ entscheiden, ob wir evakuieren und die Show abbrechen." So weit kam es dann doch nicht. Trotzdem wissen die Zuschauer seither: Starker Regen kann für das Dschungelcamp zu einer ernsthaften Bedrohung werden.

Dschungelcamp 2015: Das kann RTL bei einer Überschwemmung tun

Was kann RTL bei einer drohenden Überflutung im Dschungelcamp tun? Wie RTL-Sprecher Klaus Richter bereits vor Staffelstart gegenüber unserer Online-Redaktion betonte, können die Verantwortlichen vor Ort lediglich eine Plane über dem Schlaf-Areal spannen, die das Feuer vor Regen schützen soll. Einen konkreten Plan für den sogenannten "Worst-Case" - sprich: Überflutung - gibt es allerdings nicht.

Sollte das Dschungelcamp einer drohenden Überschwemmung am Wochenende entgehen, stehen laut Meteorologe Jung wieder bessere Tage an: "Ebenso schnell wie der heftige Regen kommt, zieht er wieder ab. Schon am Montag kündigt sich ein neuer Hitzeschub mit Spitzenwerten bis 34 Grad für die Campbewohner an."

Aber auch mit Hitze ist im Dschungelcamp nicht zu Spaßen. Zu hohe Temperaturen können dem Kreislauf der Kandidaten ziemlich zusetzen. Den Promis im Camp wird eben nichts geschenkt...

Jochen Bendel kritisiert die Dschungelcamp-Bewohner

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 

Kommentare