+
Walter Freiwald funktionierte das Dschungel-Telefon zur Jobbörse um. Alle Infos zu "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" gibt es im Special bei RTL.

Stellengesuch im Dschungelcamp

Walter Freiwald: Lebensbeichte lässt Internet beben!

  • schließen

München - Walter Freiwald suhlte sich an Tag 2 im Dschungelcamp in tränenreichem Selbstmitleid, um kurz darauf das Dschungel-Telefon als Jobbörse zu nutzen. Mit schweren Folgen im Internet.

Es war ein feuchter zweiter Tag im Dschungelcamp, und damit ist nicht das Klima gemeint. Sara Kulka heulte, weil sie ihre Dschungelprüfung versemmelt hatte, Angelina Heger heulte, weil sie ihren Freund vermisste - und auch Dschungelcamp-Hobby-Psychologe und Nachwuchs-Verschwörungstheoretiker Walter Freiwald tat sich furchtbar leid.

Bei seinem Dschungel-Telefonat zog der ehemalige "Der Preis ist heiß"-Sidekick von Harry Wijnvoord erst einmal ordentlich über die böse Journaille her: "Die haben keine gute Ausbildung mehr. Es wird einfach nur Scheiße geschrieben. Unmöglich alles", wetterte Walter Freiwald. Fünf Jahre älter gemacht habe man ihn etwa.

Walter Freiwalds Tränen: "Alles läuft schief"

"Ich war bei RTL Programmdirektor. Ich war über 30 Jahre bei RTL. Dann stand ich auf der Straße, seitdem bin ich arbeitslos. 100 Bewerbungen habe ich an Fernseh- und Rundfunkstationen, Radio, und Printmedien geschickt. Man kriegt nur Absagen", schniefte Walter Freiwald. "Es läuft alles schief, komischerweise, ich weiß auch nicht warum", brachte er noch heraus, bevor ihn die Tränen übermannten. Die Online-Community tat sich dennoch sichtlich schwer, dem Selbstmitleidigen Mitleid entgegenzubringen.

Doch Arbeitgeber mögen keine Memmen, das weiß auch Walter Freiwald. Also riss er sich wieder zusammen und gab den vor Energie und Tatendrang strotzenden TV-Tausendsassa. Neben "Lebensweisheit" stünden schließlich nicht nur viele Jahre "Der Preis ist heiß" in seinem Lebenslauf, selbst "Programmdirektor bei RTL" sei er gewesen und auch die Jahre, in denen er sich beim Shoppingsender QVC über Wasser hielt, möge man bitte nicht vergessen. Ich bin "ein guter Entertainer, kann auch Verträge schreiben", ratterte Walter Freiwald los, und schließlich sei er "für mehrere Generationen so was wie ein Idol" - eine Tatsache, die mehreren Generationen so wohl noch nicht bewusst gewesen sein dürfte.

Hat Walter Freiwald das Zeug zum neuen Gottschalk?

Er könne sich vorstellen, so etwas zu machen wie "mein guter Freund, der Thomas" (Gottschalk), fabulierte der selbsternannte "gutaussehende Moderator, der noch lange nicht am Ende ist" sich in Rage. Da glaubte selbst das ZDF, es hätte sich verhört. Leider wird man nie erfahren, ob der kürzlich nach 30 Jahren abgesetzte einstige Quotenrenner hätte gerettet werden können, wenn man nur früher den Richtigen gefragt hätte anstatt stur auf Markus Lanz zu beharren. Damn you, ZDF!

Nicht zuletzt als Nachfolger von Günther Jauch könne er sich selbst vorstellen, gab Walter Freiwald, mittlerweile in voller Fahrt, an. Eine Reaktion im Netz angesichts dieser Selbstüberschätzung:

Homepage von Walter Freiwald bricht zusammen

Doch Walter Freiwalds Strategie schien aufzugehen: Nach seiner Oscar-würdigen One-Man-Show brach seine Homepage wegen Überlastung zusammen. Die Spekulationen über den Grund schossen wild ins Kraut:

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hingegen vermutete, dass die Job-Bewerbung erfolgreich war und nun "Millionen von Headhuntern den Zugang blockierten". Dass seine Facebook-Fans den Zusammenbruch herbeiführten, erscheint hingegen unrealistisch: Walter Freiwald hat gerade einmal knapp 1300.

Zumindest kann sich der 60-Jährige trösten, dass im Dschungelcamp für ihn noch nicht "alles schief" lief: Da blieben ihm die Ekel-Prüfungen erspart - bisher zumindest.

Was sonst noch an Tag 2 im Dschungelcamp los war, lesen Sie hier.

Alles, was außerdem Down Under passiert, erfahren Sie auf unserer Dschungelcamp-Übersichtsseite.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf den Lucky Punch
München - Wladimir Klitschko wird TV-Experte beim Streamingdienst DAZN – und zeichnete im Münchner Boxwerk einen ersten Beitrag auf.
Hoffen auf den Lucky Punch
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
RTL zeigt „Das Sommerhaus der Stars“ 2017. Hier erfahren Sie, wer nach der dritten Folge schon raus ist und welche Kandidaten noch dabei sind.
Das Sommerhaus der Stars 2017: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans
Nachdem der Musiksender MTV 2011 ins Pay-TV wechselte, soll er nun am 1. Januar 2018 wieder ins deutsche Free-TV zurückkehren. 
MTV hat eine sensationelle Nachricht für alle Musikfans

Kommentare