+
Erfolg für das Dschungelcamp 2016: RTL freut mit den Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow Daniel über starke Einschaltquoten.

Noch mehr IBES im TV

Top-Quoten: RTL gibt Dschungelcamp 2016 mehr Sendezeit

  • schließen

München - RTL fährt mit dem Dschungelcamp 2016 Top-Einschaltquoten ein. Deswegen verlängert der Sender die Show am Donnerstag. Und es gibt zwei neue Wiederholungen am Wochenende.

Fans von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" müssen am Donnerstag eine Viertelstunde länger aufbleiben. RTL hat Folge Sieben des Dschungelcamps 2016 kurzfristig auf 23.30 Uhr verlängert. Ursprünglich sollte die Sendung von 22.15 Uhr bis 23.15 Uhr dauern. Das bestätigte RTL auf Anfrage von tz.de. Der Dschungelcamp-Verlängerung am Donnerstag fallen die "Anwälte der Toten" zum Opfer. Damit das RTL-"Nachtjournal" pünktlich um 0.00 Uhr starten kann, zeigt der Sender ab 23.30 Uhr eine Folg der Sitcom "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5", die kürzer ist als die Doku-Soap. Die Sekretärinnen-Comedy wurde bereits im Herbst 2013 ausgestrahlt. Damals mit mäßigem Erfolg. Möglich, dass die Sitcom vom Windschatten des Dschungelcamps 2016 profitiert.

Zudem nimmt RTL zwei zusätzliche Wiederholungen von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" ins Programm. Am Samstag ist die Freitags-Folge abermals von 15.45 Uhr bis 17.45 Uhr zu sehen. Die Dschungelcamp-Sendung vom Samstagabend wird am Sonntag von 11.55 Uhr bis 13.45 Uhr nochmals ausgestrahlt. Für Fans von besonderem Interesse: Ab Freitag wird jeden Tag einer der Teilnehmer rausgewählt.

Dschungelcamp 2016: RTL freut sich über Top-Einschaltquoten

Offenbar bekommt das Dschungelcamp 2016 wegen der für RTL höchst erfreulichen Einschaltquoten zusätzliche Sendezeit. In einer Pressemitteilung vom Dienstag verkündete der Kölner Privatsender: Mit einem Marktanteil von 40,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen (5,41 Mio.) konnte das Dschungelcamp am Montagabend ab 22:15 Uhr erstmals in dieser Staffel die 40-Prozent-Marke überspringen. Beim Gesamtpublikum erreichte die vierte Show mit 31,0 Prozent (6,85 Mio.) erstmals in diesem Jahr über 30 Prozent Marktanteil. Der Spitzenwert lag bei insgesamt 7,61 Millionen Zuschauern. Damit war das Dschungelcamp erneut die beliebteste Sendung des Tages in beiden Zuschauergruppen.

Top-Einschaltquoten für das Dschungelcamp 2016 auch am Dienstag. RTL freut sich in einer Pressemitteilung: "Insgesamt 6,15 Millionen (MA: 30,1 %) sahen am Dienstagabend ab 22.15 Uhr die fünfte Folge der Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte die Show sensationelle 39,3 Prozent Marktanteil (4,91 Mio.). Damit war das Dschungelcamp auch am Mittwoch der klare Tagessieger in beiden Zuschauergruppen."

Alle Sendezeiten für das Dschungelcamp 2016 haben wir bereits zuzsammengestellt.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Diese Kandidaten bei „Die Bachelorette“ 2018 haben eine Rose bekommen. Hier finden Sie den Überblick: Wer ist schon raus? Und wer ist noch dabei? Der aktuelle Stand nach …
Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Bachelorette 2018: So lief die erste Folge und das haben wir über Nadine Klein gelernt
„Die Bachelorette 2018“ hat begonnen - Nadine Klein begegnete zum ersten Mal den 20 Kandidaten, die ihr Herz erobern wollen. So lief die erste Folge ab.
Bachelorette 2018: So lief die erste Folge und das haben wir über Nadine Klein gelernt
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Nadine Klein ist die Bachelorette 2018: Das RTL-Format geht in eine weitere Runde. Dieses Mal ist eine ehemalige Bachelor-Kandidatin die Junggesellin.
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
20 Männer wollen die Bachelorette 2018 erobern. Wir zeigen alle Kandidaten im Überblick. Eine Leidenschaft teilen alle.
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.