Throsten Legat Kult Besten Sprüche
1 von 9
Thorsten Legat auf die Frage, wie er zum Bodybuilding gekommen sei: "Immer Castroper Straße rauf."
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
2 von 9
Thorsten Legat sieht sich als Trainer des FC Remscheid in einer verantwortungsvollen Position: "Man geht auch mal freitags schön weg, ballert sich den Arsch voll, auf Deutsch gesagt, Entschuldigung für diesen Ausdruck. Aber nicht mehr bei mir!"
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
3 von 9
Thorsten Legat über das Alter: "Ich bin jetzt 47. Es hat ein gewisses Alter auch dazu geführt, dass ich vier Kinder habe."
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
4 von 9
Thorsten Legat kennt auch nach seiner Beinbruch-Diagnose keinen Schmerz: "Zum Glück nur eine Struktur." 
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
5 von 9
Thorsten Legat erklärt seine Che-Guevara-Tätowierung: "Che Guevara war ein Rebell, ein Kämpfer für sein Land. Das will ich auch sein. Ich will den Schwachen helfen. Das ist im Fußball genauso, da muss man den schwachen Gegner auch aufbauen. Das ist so eine eigene Logik von mir, dazu will ich gar nicht viel sagen."
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
6 von 9
Thorsten Legat auf die Frage, ob er eine Vorliebe für Spätzle habe: "Die hab ich noch nicht probiert, aber im Allgemeinen mag ich Geflügel."
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
7 von 9
Thorsten Legat hat bei seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zum VfB Stuttgart vollstes vertrauen in seinen Arbeitgeber: "Ich glaube nicht, dass der Verein mir Steine in den Vertrag legt."
Throsten Legat Kult Besten Sprüche
8 von 9
Thorsten Legat (damals beim VfB Stuttgart) vor einem Pokalspiel über die Favoritenrolle seiner Mannschaft: "Unsere Chancen stehen 70:50."

Ehemaliger Fußballer als Kultfigur

Thorsten Legat: Seine besten Sprüche

München - Ob als Fußballer, Promi-Boxer oder zukünftiger Besucher des Dschungelcamps: Thorsten Legat polarisiert. Wir haben seine besten Sprüche zusammengestellt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
Kiew - Portugal hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Deutschland enttäuschte nach den zwei letzten Plätzen der Vorjahre erneut.
Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale
Kiew - Jungs im Mond, jodelnde und rappende Rumänen, ein Opernsänger mit gleich drei Stimmen - auch beim 2. Halbfinale des ESC 2017 war jede Menge Abwechslung geboten.
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale
Die besten Bilder vom 1. ESC-Halbfinale 2017
Kiew - 18 Länder traten im 1. Halbfinale des ESC 2017 an, nur zehn von ihnen kamen weiter. Darunter gab es einige Überraschungen.
Die besten Bilder vom 1. ESC-Halbfinale 2017

Kommentare