+
Thomas Häßler ist nicht gerade einer der aktiven im Camp.

Wer wird Dschungelkönig?

Dschungel-Kolumne: „Ick date, wo ick kann“ 

  • schließen

Das Dschungelcamp 2017 erhitzt die Gemüter. Auch das von Jörg Heinrich. In seiner Kolumne spekuliert er, wer von den Resteramplern wohl weniger als König geeignet wäre.

Insekt oder Selters? Wer wird Dschungelkönig? Eine der wichtigsten Personalentscheidungen, die Deutschland in diesem Jahr zu fällen hat (neben dem neuen Leiter der Kurverwaltung Bad Abbach), steht unmittelbar bevor. Kurz vor der großen Stunde am Samstag untertrafen sich die Resterampler nochmals selbst. 

Icke Häßler erwies sich beim Bötchenfahren als Dös-Paddel. Marc Terenzi fummelflirtete mit der schwelllippigen Kader Loth. Und nun wäre halt die Frage: Muss man unbedingt jedes Jahr einen neuen Dschungelmonarchen wählen? Kann nicht einfach Alt-Regent Menderes an der Macht bleiben, nachdem er die letzten zwölf Monate kaum gestört hat? Kaum gestört - damit wären wir auch schon bei Icke Häßler

Selbst die Felsen im Camp zeigen mehr Aktivität als der Buchstabier-Laie. Trotzdem rufen seine alten Kumpels, der Lothar, der Klinsi und der Rudi fleißig für ihn an. Deshalb hat der Trainer von Achtligist Club Italia 80 Berlin, der Maden-Ancelotti, nun sogar Krönungschancen. Verdient wäre das nicht. Bei Icke hat man immer das Gefühl, wenn Hanka keift: „Der Ton macht die Musik!“, dass er zurückfragt: „Wie, Olaf ist auch hier?“ 

König wäre allerdings eine schicke Berufsalternative für ihn, denn als Fernsehexperte ist Icke chancenlos - seit 1860 die neuen Stars -Agbenyenu und Gytkjaer verpflichtet hat. Wie soll er die je buchstabieren? Der Rest? Hanka Rackwitz, Alleinvertreterin der Dschungel-Intelligenzija, könnte es sich durch übermäßiges Zicken und durch Zank mit dem kunststoffgesichtigen Plastik-Buben Flori Wess vermasselt haben. 

Marc Terenzi „möckte unbedingt das Kroun“ - aber möckte nun auch Deutschland einen Ami mit Omnipotenz-Fantasien wählen, der protzt: „Ick date, wo ick kann“? Kader wiederum wurde zum Reise-Kader, wie es früher in der Heimat von Hanka hieß. Sie muss tun, was sie zwei Wochen tapfer vermieden hat: Die Krone kann sie sich abschminken.

Eine Bootsfahrt, flirtende Bewohner und Streit um den Chef-Posten - Tag 14 im Dschungel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star
Sydney Youngblood zieht ins Dschungelcamp 2018. In den 1980er Jahren war er ein Pop-Star, nun ist er Teilnehmer bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Alle Infos …
Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star
Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann ist der obligatorische Profi-Fußballer
Im Dschungelcamp 2018 ist Ansgar Brinkman der obligatorische Ex-Fußballer. Das müssen Sie über den Kandidaten wissen.
Dschungelcamp 2018: Ansgar Brinkmann ist der obligatorische Profi-Fußballer
Giuliana Farfalla im Dschungelcamp: Holt Transgender-Model die Krone?
Giuliana Farfalla ist Kandidatin im Dschungelcamp 2018. Das Transgender-Model sorgte bereits bei GNTM für Aufsehen.
Giuliana Farfalla im Dschungelcamp: Holt Transgender-Model die Krone?
Dschungelcamp 2018: Warum ist Kandidatin Tina York ein Promi?
Schlagersängerin Tina York zieht ins Dschungelcamp 2018. Tina wer? Hier erfahren Sie, warum die Kandidatin ein Promi ist.
Dschungelcamp 2018: Warum ist Kandidatin Tina York ein Promi?

Kommentare