+
Ist im Dschungelcamp 2019 alles nur ein Fake, wenn Daniel Hartwich und Sonja Zietlow auf Sendung gehen?

Ex-Bachelor packt aus

Ist das Dschungelcamp 2019 fake? RTL-Promi spricht von Dschungel- Betrug 

Ist im Dschungelcamp 2019 alles nur ein großer Fake? Der Verdacht hält sich seit der ersten Staffel. Ein RTL-Promi meint, im Camp ist nichts echt.

Update vom 28. Januar 2019: Ob das Konsequenzen für den Gagen-König hat? In mehreren Instagram-Videos greift nun auch Bastian Yotta RTL massiv an. Er wirft den Machern der Sendung Manipulation im Dschungelcamp 2019 vor. 

Manipuliert wird wohl beim „Perfekten Dschungel Dinner“ nicht, oder doch? Wer weiß vielleicht engagiert ja jemand heimlich einen Koch? Fest steht auf jeden Fall, dass acht Dschungel-Kandidaten dabei sind. 

Fake-Vorwürfe gegen das Dschungelcamp auf RTL

Leonard Freier (33) ist den meisten aus „Der Bachelor“ von 2016 noch bestens in Erinnerung geblieben. Durch die Kuppel-Show von RTL erlangte der Berliner bundesweite Bekanntheit. Doch jetzt wendet sich der Berliner gegen den Sender und erhebt schwere Vorwürfe.

Wer es übrigens in Finale schafft, lesen Sie in unserem Dschungelcamp-Live-Ticker nach. Übrigens wurde auch wegen der letzten Dschungelprüfung von Evelyn Burdecki scharf gegen RTL geschossen. Nach ihrem Sieg beim Dschungelcamp 2019 verrät Dschungelkönigin Evelyn Burdecki ihre Sieger-Taktik, wie sie über Domenico denkt und was sie gegen ihre im Dschungel geschrumpften Brüste machen will.

Der Bachelor meint: Alles nur ein Fake im Dschungelcamp

Dabei ging es Leonard Freier aber nicht um das Format „Der Bachelor“, sondern die RTL-Produktion „Das Dschungelcamp“. Hier unterstellte er den Machern der Reality-TV-Show Betrug im großen Stil. „Ich habe Freunde, die im Dschungelcamp waren. Das wird hier im „Tropical Island“ in Brandenburg gedreht. Ganz, ganz schlimmer Betrug. Da stellen die eine Wand auf, während die Badegäste da sind. Die haben dann einen separaten Teil abgegrenzt und abends fahren die nach Hause zu ihren Familien kuscheln und morgens geht‘s halt wieder hin“, erzählte er der Bunten

Bachelor Leonard Freier bei der Filmpremiere "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" 2017.

Befinden sich die Promis um Bastian Yotta und seinen Erzrivalen Töpperwien also gar nicht im Dschungel, sondern viel mehr in der größten tropischen Urlaubswelt Europas? Brandenburg statt Australien und jeden Abend zurück nach Hause zu ihren Familien statt abgeschnitten von der Außenwelt? Davon scheint der ehemalige Bachelor stark überzeugt. Doch auch wenn hinter den Dschungelcamp-Kulissen bewiesenermaßen getrickst wird, bleiben die Vorwürfe von Leonard Freier fragwürdig. 

Video: Ex-Bachelor Leonard Freier war unter dem Messer

Dschungelcamp 2019: Diese Fakes sind inzwischen bekannt

Beispiel für Fakes bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES) ist die Gefahr von wilden Tieren. Von vermeintlich giftigen Spinnen oder australischen Skorpionen gehe keine Gefahr aus. Und größeren Raubtieren wie Krokodilen sei während der Prüfungen der Mund zu gebunden. Selbst das Ungeziefer des Dschungels sei keimfrei im Labor gezüchtet worden. Auch Spinnenweben oder der in vielen Prüfungen verwendete grüne Schleim seien nicht echt.

Ist im Dschungelcamp 2019 alles nur ein fake?  Felix van Deventer und Sandra Kiriasis freuen sich auf ihre Dschungelprüfung.

Das polarisierende Reality-TV-Format bietet also definitv Angriffsfläche für Beschwerden und Vorwürfe. Doch wird es tatsächlich in Brandenburg in einem tropischen Schwimmbad gedreht? 

Wohl kaum. Denn sowohl das deutsche, als auch das britische und amerikanische Dschungelcamp werden in derselben Location gedreht. Zwar liegt diese nicht mitten in der australischen Wildnis, aber dennoch an der Ostküste Australiens. Die Behauptung des Bachelors, die RTL-Sendung würde im „Tropical Island“ gedreht, erscheint dadurch sehr unglaubwürdig.

Auch Ex-Kandidaten Kattia Vides bestätigt im Interview mit der HNA*, dass das Camp sehr wohl „sehr echt“ ist. 

Wurde Kandidat Domenico im Dschungelcamp 2019 falsch dargestellt?

Vorwürfe über Manipulation der Kandidaten im Dschungelcamp bleiben trotzdem. Erst kürzlich beschwerte sich der zuvor ausgeschiedene Domenico de Cicco (35), er sei im ständigen Rosenkrieg mit seiner Ex Evelyn Burdecki (29) falsch dargestellt worden. Der Streit sei anfangs gar nicht so schlimm gewesen, dann habe er sich aber auf engstem Raum von Evelyn provozieren lassen, erklärte der Wildnis-Erprobte gegenüber RTL.  Sein Ausscheiden sei also auch Schuld der falschen Darstellung seiner Person.

Dschungelcamp 2019: Die Zuschauer haben entschieden. Domenico de Cicco muss seine Sachen packen. 

Dabei beschimpfte Domenico seine Ex-Freundin aus eigenen Stücken. Als es um Gründe für die Trennung der beiden ging, kam es zur absoluten Schlammschlacht. Daran, dass Domenico allerdings mit seiner Ex auf Schatzsuche gehen musste, waren die Dschungelcamp-Macher natürlich nicht unschuldig.

Video: Doreen Dietel rechnet mit Yotta und Töpperwien ab

Vorwürfe gegen das Dschungelcamp gab es schon vorher

Mit dieser Anschuldigung steht der 35-Jährige nicht alleine da. Auch Rainer Langhans (78) machte laut eigenen Angaben ähnliche Erfahrungen. Bei seiner IBES-Teilnahme im Jahr 2011 wurde er “damals manipuliert und anders dargestellt“. 

Dafür hat der erfahrene Filmemacher auch eine Begründung parat: „Ich war denen wohl zu langweilig und dann haben sie mich rausmanipuliert.“ Eine weitere Manipulation der Kandidaten, aber vor allem der Zuschauer sieht er darin, dass „die Kameras da alles drehen, damit du die Figur wirst, die sie sich für dich ausgedacht haben.“ 

Die Diskussionen um den tatsächlichen Wahrheitsgehalt des Dschungelcamps werden wohl so lange weitergehen wie die Reality-Show selbst. 

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de. Hier finden Sie alle Neuigkeiten ab Tag 12 im Dschungelcamp (Live-Ticker).

Lesen Sie auch: Diese RTL-Moderatorin ist schwanger - der Vater ist eine Überraschung

*HNA ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Update am 25. Januar: Kein Promi musste am Donnerstagabend das Camp verlassen. RTL spricht von „Serverproblemen“, wodurch die Auswertung des Zuschauervotings verzögert worden wäre. Viele Zuschauer zeigten sich erbost, manche posteten im Netz gleich Verschwörungstheorien und zweifelten die RTL-Version an. Mehr dazu im Live-Ticker zum Dschungelcamp 2019. Außerdem gesteht Sandra ein sehr trauriges Geheimnis.

Update vom 24. Januar: Sechs Kandidaten haben das Dschungelcamp 2019 bereits verlassen müssen. Damit ist die Zeit des Fastens für sie vorbei. Doch wie viele Kilo haben sie im Camp verloren? 

Würde es übrigens beim Dschungelkönig nach den Followern bei Social Media gehen, gäbe es einen klaren Sieger.

Dschungelcamp 2019: Lief da was mit dem Playmate? Felix van Deventer redet Klartext

Weitere News von einem Dschungelcamp-Star: Schwanger? Dschungelcamp-Star schockt Fans - „Wie, echt jetzt?“

spz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Madonna-Flop beim ESC 2019: Sängerin blamiert sich mit Peinlich-Aktion noch mehr 
Madonna hat beim ESC 2019 einen Skandal provoziert. Und stimmlich war ihr Auftritt ein Desaster. Jetzt sind weitere Hintergründe klar.
Nach Madonna-Flop beim ESC 2019: Sängerin blamiert sich mit Peinlich-Aktion noch mehr 
Nächste Panne bei „Game of Thrones“: Sehen Sie, was hier einfach falsch ist?
„Game of Thrones“ ist gerade das große Thema bei Serien-Fans weltweit. Auch in der letzten Folge unterlief den Machern ein Fehler.
Nächste Panne bei „Game of Thrones“: Sehen Sie, was hier einfach falsch ist?
GNTM-Vanessa mit emotionaler Botschaft: „Ich habe gemerkt, dass ...“
Vanessa, einstige Kandidatin bei GNTM 2019, befindet sich im Krieg mit ProSieben. Auf Instagram rechnete sie öffentlich mit dem Sender ab. Doch jetzt kommt das …
GNTM-Vanessa mit emotionaler Botschaft: „Ich habe gemerkt, dass ...“
ESC 2019: Die traurige Wahrheit hinter dem Flop-Beitrag von Sisters
Deutschland hat beim ESC 2019 einen Song mit bemerkenswerter Vorgeschichte ins Rennen geschickt. So sind die „Sisters“ in den Wettbewerb gekommen.
ESC 2019: Die traurige Wahrheit hinter dem Flop-Beitrag von Sisters

Kommentare