+
Sonja Zietlow

Heute Abend geht's los!

Dschungelcamp: Erste Prognosen von Sonja Zietlow

Berlin - Um 21.15 Uhr steigt die große Sause im Urwald. Und Moderatorin Sonja Zietlow lehnt sich schon mal ein wenig aus dem Fenster.

Kurz vor dem Start des RTL-Dschungelcamps „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES) hat Moderatorin Sonja Zietlow schon einmal tief in die Glaskugel geschaut. Die 46-Jährige, die zum dritten Mal mit Daniel Hartwich (36) über die Kandidaten lästert, sagt voraus, wer zuerst heulen wird: „Ich würde Angelina Heger sagen. Und/oder Rolfe, beide gemeinsam“, meinte sie in einem am Montag veröffentlichten RTL-Interview. Angelina Heger (22) war eine Kandidatin der RTL-Show „Der Bachelor“. Rolf Scheider (58) war bereits Juror im ProSieben-Spektakel „Germany's Next Topmodel“.

Beide gehören zu den elf Kandidaten, die von diesem Freitagabend an bis maximal zwei Wochen im Australien gelegenen RTL-Dschungelcamp verbringen und dabei einige Spielchen absolvieren werden. Der Kölner Privatsender belustigt seine Zuschauer jeden Tag mit einer Tageszusammenfassung um 22.15 Uhr.

Für Zietlow steht laut RTL fest, dass der Lagerkoller nach vier Tagen eintreten werde. „Ich glaube, sobald sie wirklich im Camp sind, wird jeder erstmal versuchen, sich nach vorne zu spielen und wichtig zu sein.“

Im vergangenen Jahr hatte das Dschungelcamp pro Folge fast acht Millionen Zuschauer. Der Sender hofft, daran wieder anknüpfen zu können. „Die jährliche Ausstrahlung tut dem Format gut, hält es frisch und baut immer wieder große Vorfreude auf, die sich dann in zwei Wochen entlädt“, sagt Markus Küttner, Bereichsleiter für Comedy und Real Life beim Kölner Sender. „Noch sehen wir keine Ermüdungserscheinungen“, sagt Küttner. „Aber man kann auch bei IBES nicht vorhersagen, ob das Interesse plötzlich nachlässt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.