+
Schauspielerin Ingrid van Bergen an ihrem 85. Geburtstag 

Sie lebt zurückgezogen

Ehemalige Dschungelkönigin beichtet: „Habe Angst, dass ich unterwegs zusammenklappe“

Ingrid van Bergen war einst ein gefeierter Star, vor zehn Jahren gewann sie die vierte Staffel des Dschungelcamps. Mittlerweile lebt die 87-Jährige zurückgezogen – und denkt über den Tod nach. 

Eyendorf - Ingrid van Bergen war einst ein gefeierter Star, wurde 2009 von den Zuschauern zur Dschungelkönigin gekrönt. Doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Wegen ihres Alters traut sie sich kaum noch aus dem Haus: „Ich bin fast 88 Jahre alt und habe Angst davor, dass ich unterwegs zusammenklappe“, sagt van Bergen in einem Gespräch mit der Bild-Zeitung. Allein gelassen fühlt sie sich jedoch nicht: "Täglich rufen mich Freunde an, die nach mir schauen und wissen wollen, ob es mir gut geht." 

Lesen Sie auch:  Ingrid van Bergen (85) als Domina auf der Bühne

Auf den Tod hat sich die 87-Jährige bereits vorbereitet. Sie habe eine Sterbeversicherung abgeschlossen und mit einem Waldfriedhof gesprochen, weil sie anonym unter einem Baum bestattet werden wolle. In ihrer Patientenverfügung stehe, dass sie "keine lebensrettenden Maßnahmen" wünsche. "Ich möchte nicht lange leiden", sagt van Bergen. Vielleicht sind solche Gedanken aber auch verfrüht. "Meine Freundin sagt, dass ich noch hundert Jahre alt werde", sagt die Schauspielerin.

Ingrid van Bergen lebt zurückgezogen in der niedersächsischen Gemeinde Eyendorf

Die Schauspielerin lebt mittlerweile zurückgezogen mit drei Katzen und Hunden in ihrem Haus in der niedersächsischen Gemeinde Eyendorf. Einer ihrer Tiefpunkte im Leben war sicher ihre fünfjährige Gefängnisstrafe wegen Totschlag. 1977 hatte van Bergen ihren Geliebten im Affekt erschossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Am Sonntag ist Hanau im Tatort zu sehen. Die Stadt ist einer der Schauplätze für „Angriff auf Wache 08“. Der neue Krimi mit Ulrich Tukur verspricht wieder, extravagant …
Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“
Die Republik nach den Morden von Halle: Frank Plasberg fragt im „Hart aber fair“-Talk nach dem alltäglichen Judenhass.
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“
„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino
Batmans wohl größter Widersacher ist so alt wie der Mann im Fledermauskostüm und besitzt zahlreiche Facetten. Im Film Joker kommt eine hinzu: die eines Mannes, der sich …
„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino
Verwirrung bei ARD und ZDF: Was passiert mit dem „Morgenmagazin“?
Was war am Montagmorgen los bei ARD und ZDF? Das „Morgenmagazin“ wurde nicht - wie sonst üblich - live gesendet. Die Gründe dürften den Fans bekannt vorkommen.
Verwirrung bei ARD und ZDF: Was passiert mit dem „Morgenmagazin“?

Kommentare