+
Marco aus Rainau hat bei "DSDS Kids" die meisten Anrufe bekommen

„DSDS Kids“: Kleiner Cowboy holt den Sieg

Köln - Mini-Cowboy Marco hat sich bei "DSDS Kids" am Freitagabend die Seele aus dem Leib gerockt - und gewonnen. Ihm winken ein Stipendium und 20.000 Euro für seine Schule. Für RTL war die Show ein Reinfall.

Der neun Jahre alte Marco aus Rainau in Baden-Württemberg hat am Freitag die RTL-Castingshow „DSDS Kids“ gewonnen. Der kleine Sänger rockte die Bühne mit Gitarre und einem Song von Metallica. „Du klingst mit neun so, als ob du zwei Liter Whiskey trinkst, 200 Zigaretten rauchst“, sagte Juror Dieter Bohlen. Marco erhält nun ein Ausbildungsstipendium in Höhe von 30.000 Euro und zusätzlich 20.000 Euro für seine Schule.

Für den Kölner Privatsender RTL war der vierteilige Kinder-Ableger von „Deutschland sucht den Superstar“ ein Quotenflop. Teilweise waren weniger als drei Millionen Zuschauer dabei. Selbst das schwächelnde „DSDS“ für Erwachsene hatte zuletzt im Schnitt immerhin mehr als fünf Millionen Zuschauer. Eine Fortsetzung ist ungewiss. In der Jury saßen neben Oberjuror Bohlen (58) erstmals Michelle Hunziker (35) und Dana Schweiger (44).

Dieter Bohlens beste Sprüche

Die besten Sprüche von Dieter Bohlen

In der Finalshow traten auch die Gewinner der Erwachsenen-Ausgabe, Luca Hänni (17) und Daniele Negroni (16), noch einmal auf. Hänni präsentierte dabei seine neue Single „I Will Die For You“ aus seinem ersten Album „My Name is Luca“.

Die Auftritte der kleinen Sternchen waren aufwändig inszeniert: Es gab Konfetti, zuckende Partylichter und große Bühnenbilder. Auf der Bühne standen im Finale Alysha (8) aus Bremerhaven, Timmy (11) aus Köln, Besnik (12) aus Marbach bei Ludwigsburg, Alina (12) aus Thalmassing in der Oberpfalz, Vanilla (10) aus Freiburg, Zirkuskind Gianni (7), Yves (12) aus Lufingen in der Schweiz, Shania (9) aus Riehen in der Schweiz und Marcel (11) aus Einöd bei Herzogenburg in Österreich.

Fortsetzung von "DSDS Kids" ist ungewiss

Die Kinder wagten sich zum Teil an Stücke stimmgewaltiger Sänger. Vorgetragen wurden unter anderem die Lieder „Rolling In The Deep“ von Adele oder „Somebody That I Used To Know“ von Gotye. Dazu wurde pausenlos geknuddelt, geschmust und gelobt.

Rekordverdächtige 38.664 Kinder hatten sich laut RTL beworben. 30 von ihnen standen in den vergangenen drei Wochen mit einem Lied auf der großen Bühne. Eine Fortsetzung des Formats gilt allerdings als ungewiss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare