+
DSDS-Dauerkandidat Menderes Bagci (32) konnte auch in diesem Jahr die Jury im Recall nicht von sich überzeugen.

Ertappt!

Spiegelung in Brille entlarvt DSDS-Schummelei bei Menderes

  • schließen

Dubai - Dauerkandidat Menderes Bagci ist auch dieses Jahr wieder am DSDS-Recall gescheitert. RTL stellte ihn als hoffnungsvollen Einzelkämpfer dar. Doch das stimmte nicht.

Die Zuschauer von „Deutschland sucht den Superstar“ mussten in diesem Jahr lange warten, bis sie ihren Lieblings-Dauerkandidaten und Ex-Dschungelkönig Menderes Bagci endlich zu sehen bekamen. Der 32-Jährige hatte in diesem Jahr bis zum Auslands-Casting gewartet, ehe er sich der knallharten Jury-Meinung stellte. 

Die erste Casting-Runde meisterte Menderes noch souverän und sang und tanzte sich mit dem Justin-Timberlake-Hit „Can‘t stop the feeling“ in die Jury-Herzen. Im Recall allerdings konnte er die Juroren mit seiner Interpretation des Andreas-Bourani-Titels „Auf uns“ nicht mehr überzeugen und kam nicht weiter.

RTL, wissend um den besonderen Aufreger-Faktor, den Menderes‘ Teilnahme in jedem Jahr darstellt, versuchte allerdings, seinen Auftritt unnötig zu dramatisieren - und scheiterte an den verspiegelten Sonnenbrillen der DSDS-Jury.

Der Fehler wird deutlich, wenn man die Recall-Regeln durchliest, die RTL auf seiner Website veröffentlicht hat. Dort heißt es: „In Gruppen aufgeteilt müssen die DSDS-Kandidaten hier performen.“ Menderes jedoch soll, so ließ es uns jedenfalls die TV-Aufnahme glauben, bei seinem Recall alleine vor der Jury gestanden haben und rang als Einzelkämpfer um einen Platz in den Motto-Shows. Vielleicht wollte RTL damit den Sonderstatus verdeutlichen, den Menderes seit Beginn der ersten DSDS-Staffel in der Show einnimmt.

Video: Hier veräppelt RTL seine Zuschauer

Wer allerdings genau auf die Sonnenbrillen der DSDS-Jury achtete, konnte sehen: In den Brillengläsern spiegelten sich drei Paar Beine. Menderes stand also, wie alle anderen Recall-Kandidaten auch, in einem Dreier-Team vor der Jury. Das wollte RTL uns aber nicht zeigen, was vor allem auch Menderes‘ Mitstreitern gegenüber nicht fair ist, die durch ihr „berühmtes“ Team-Mitglied um ihren eigenen großen TV-Auftritt gebracht wurden. Aber obwohl schon häufiger der Vorwurf aufkam, RTL würde bei DSDS der Quote halber allzu sehr im Schnitt herumexperimentieren, brauchte es nun nur ein paar verspiegelte Sonnenbrillen, um die kleine Schummelei des Senders zu enthüllen.

In Michelles Brille spiegeln sich deutlich drei paar Beine.

Dass ein Kleidungsstück bei DSDS für einen Aufreger sorgt, ist in dieser Staffel sogar nun bereits zum zweiten Mal vorgekommen. Vergangene Woche sorgte Jury-Küken Shirin David für einen Eklat, weil sie allzu freizügig in einer Shopping Mall in Dubai unterwegs war.

kah/Video: snacktv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Alle Sendetermine in TV und Live-Stream
Das Dschungelcamp 2018 startet am Freitag: Das sind die Sendetermine im TV und Live-Stream. Zu diesen Sendzeiten laufen Dschungelcamp und Dschungeltalk.
Dschungelcamp 2018: Alle Sendetermine in TV und Live-Stream
Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018: Wird sie die Camp-Mutti?
Natascha Ochsenknecht zieht ins Dschungelcamp 2018. Die 53-Jährige Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht nimmt kein Blatt vor den Mund. Alle Infos zur Kandidatin.
Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018: Wird sie die Camp-Mutti?
Dschungelcamp 2018: Drei Veränderungen im Busch
Nicht nur die Kandidaten sind neu im Dschungelcamp, sondern auch einige Gegebenheiten haben sich verändert. Drei wesentliche Dinge sind in diesem Jahr anders!
Dschungelcamp 2018: Drei Veränderungen im Busch
Dschungelcamp 2018: Die Kandidaten sind schon in Australien
Die Kandidaten für das Dschungelcamp 2018 sind schon in Australien. Das teilen sie zur Abreise auf ihren Social-Media-Accounts mit.
Dschungelcamp 2018: Die Kandidaten sind schon in Australien

Kommentare