DSDS: Das sind die Top 15
1 von 11
Sebastian Wurth überzeugte mit "Home" von von Michael Bublé und schaffte es auf sicherem Weg in die Mottoshows. 
DSDS: Das sind die Top 15
2 von 11
Nina Richel lieferte ihren bisher besten Auftritt ab und wurde dafür von der Jury belohnt. Sie wurde als eine von drei Kandidatinnen in die Top  10 gerettet.
DSDS: Das sind die Top 15
3 von 11
Pietro Lombardi wusste endlich seinen Text und sang sich damit in die Herzen von vielen Fans. Ein sicherer Top-10-Kandidat.
DSDS: Das sind die Top 15
4 von 11
Wenig Performance, aber eine Hammerstimme: Marvin Cybulski wurde sofort in die Top 10 aufgenommen.
DSDS: Das sind die Top 15
5 von 11
Anna-Carina Woitschack teilte sich mit Sarah Engels den besten Auftritt des Abends und schaffte es auf anhieb in die Mottoshows.
DSDS: Das sind die Top 15
6 von 11
Zazou Mall ist bei der Jury beliebt, schließlich stimmt bei ihr das Gesamtpaket. Deshalb zählte sie zu den drei Mädels, die von Dieter Bohlen & Co. in die Top 10 gerettet wurden.
DSDS: Das sind die Top 15
7 von 11
Marco Angelini schaffte es aus eigener Kraft und mit viel Unterstützung seiner zahlreichen Fans. Auch er tritt nächsten Samstag in der ersten Mottoshow an.
DSDS: Das sind die Top 15
8 von 11
Norman Langen erobert mit Schlagern die Herzen der Zuschauer. Kein Wunder, dass er es ohne Probleme in die Top 10 schaffte. 

DSDS: Das sind die Top-10-Kandidaten

DSDS: Das sind die Top-10-Kandidaten

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
Kiew - Portugal hat den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Deutschland enttäuschte nach den zwei letzten Plätzen der Vorjahre erneut.
Gorillas, Mondfahrer, Pferdekopfmänner: Das war der ESC 2017
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale
Kiew - Jungs im Mond, jodelnde und rappende Rumänen, ein Opernsänger mit gleich drei Stimmen - auch beim 2. Halbfinale des ESC 2017 war jede Menge Abwechslung geboten.
ESC 2017 - Die Bilder vom 2. Halbfinale
Die besten Bilder vom 1. ESC-Halbfinale 2017
Kiew - 18 Länder traten im 1. Halbfinale des ESC 2017 an, nur zehn von ihnen kamen weiter. Darunter gab es einige Überraschungen.
Die besten Bilder vom 1. ESC-Halbfinale 2017

Kommentare