"Durchgeknallter Papst" sorgt für Empörung

- Gegen eine satirische Zeichentrickserie des Musiksenders MTV über einen "durchgeknallten Papst" haben die deutschen Katholiken und die CSU scharf protestiert. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) forderte am Montag alle Christen in Deutschland auf, von MTV den Verzicht auf die Serie "Popetown" zu fordern, die am 3. Mai starten soll.

CSU-Landtagsfraktionschef Joachim Herrmann sagte in München: "Ich fordere den Sender auf, nicht auf den religiösen Gefühlen der Christen herumzutrampeln und die Sendung sowie die besonders geschmacklose Werbung dazu einzustellen."

"Die Christen in Deutschland werden in empörender Weise provoziert."

ZdK-Chef Hans Joachim Meyer

Das ZdK und die CSU wandten sich gegen eine ganzseitige Anzeige in Programmzeitschriften, mit der MTV für den Cartoon wirbt und die Jesus vor dem leeren Kreuz im Fernsehsessel zeigt. Der Titel der Anzeige lautet "Lachen statt rumhängen". Der Sender erklärte, die Serie solle in keiner Weise eine Haltung von MTV dem Katholizismus gegenüber ausdrücken, sei vielmehr als Form satirischer Unterhaltung und somit als Kunstform zu verstehen.

Herrmann sagte: "Wie sollen junge Menschen lernen, andere Kulturen, andere Weltanschauungen und andere Religionen zu achten, wenn ihnen im Fernsehen Respektlosigkeit als cool vermittelt wird?", ZdK-Präsident Hans Joachim Meyer betonte: "Nur wenige Tage vor Karfreitag und dem Osterfest werden die Christen in Deutschland in empörender Weise provoziert."

Das im Auftrag der BBC produzierte Comedyformat beschreibt laut MTV satirisch die fiktiven Erlebnisse von Pater Nicholas im Vatikanstaat. "Popetown" arbeite hierbei mit den für Satire üblichen Stilmitteln wie Verfremdung, Überspitzung und Parodie. Im Internet kündigt der Sender an, in der Serie seien "ein durchgeknallter Papst und ein krimineller Kardinal" für "ungewollt-gewollte Todesfälle" und die Versklavung von Kindern verantwortlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Im Tatort aus Hamburg greift die ARD auf eine AfD-ähnliche Partei zurück, in deren Umfeld ein Mord geschieht. Die wichtigsten Schauspieler überzeugen auf ganzer Linie.
TV-Kritik zum Hamburg-Tatort: Ein Hauch von AfD und ein Kommissar mit Haltung
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
Horst Lichter sorgt mit seiner Trödel-Show „Bares für Rares“ täglich für hohe Einschaltquoten. Da stellt sich die Frage: Ist da alles echt oder ist einiges an der Show …
Einen überraschenden Fake gibt es! Was ist bei „Bares für Rares“ eigentlich echt?
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Der 17-jährige Benedikt Köstler aus Burgthann bei Nürnberg vertritt Bayern beim Finale von „The Voice of Germany“. Allein unter Frauen ist er der einzige männliche …
„The Voice“: Ein Franke vertritt Bayern im Finale
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden

Kommentare