+
Barbara Schöneberger wird die Echo-Verleihung moderieren - trotz Bänderverletzung.

Wer holt sich die Trophäen?

Echo 2016: Wirbel um Helene, verletzte Schöneberger und unser Mitarbeiter in der Jury

  • schließen

Berlin - Bei der Echo-Verleihung 2016 ist unser Mitarbeiter Armin Linder (35) dabei, als Zuschauer und als Kritikerpreis-Jury-Mitglied. Hier schildert er, was die Musik-Fans erwartet.

Über den "Echo 2016" berichten wir natürlich auch im Live-Ticker.

Am Donnerstagabend blickt Musik-Deutschland gespannt Richtung Messe Berlin: Dort werden in 31 Kategorien die Echo-Trophäen 2016 verliehen. Bei einer werde ich besonders gespannt hinschauen - denn ich durfte darüber mitentscheiden, als Jury-Mitglied für den Kritikerpreis. Ich arbeite als Chef vom Dienst in der Onlineredaktion von tz und Münchner Merkur und gebe seit 16 Jahren das Online-Musikmagazin Plattentests.de heraus, das hat mir zum zweiten Mal eine Jury-Berufung eingebracht.

Wer in der Kritikerpreis-Kategorie gewinnt, weiß ich selbst noch nicht: Wir haben geheim darüber abgestimmt. Zuvor auch über die fünf Nominierten. Zu den Favoriten zählen hier wohl K.I.Z.: Die Berliner haben mit "Hurra die Welt geht unter" ein viel beachtetes Album zwischen HipHop und Rock veröffentlicht, das politisch klar Stellung bezieht und dafür teils drastische Worte findet. Außerdem sind Tocotronic für "Das rote Album" nominiert sowie der Folkpop-Senkrechtstarter Joris für "Hoffnungslos hoffnungsvoll", DJ Koze für sein "DJ Kicks"-Mixalbum und die Indie-Newcomer Isolation Berlin für "Und aus den Wolken tropft die Zeit".

Wirbel um Helene Fischer: "Nur" drei Nominierungen für Echo 2016

Abseits der Kritikerpreis-Kategorie wird der Echo 2016 sicherlich wieder von den Megastars geprägt werden. Insbesondere von Helene Fischer, die heuer Rekordsiegerin werden kann. Die Nominierten in den meisten Kategorien werden anhand der Verkaufszahlen ermittelt. Neuerdings dürfen die Alben aber nur noch maximal zwei Jahre alt sein. Deswegen fällt Helene Fischers "Farbenspiel" dieses Jahr aus der Wertung, obwohl es auch 2015 zu den Top-Sellern zählte. Die Regelanpassung brachte dem Echo-Ausrichter, dem Bundesverband Musikindustrie, Kritik von Helene Fischers Anhängern ein. Ein Fan namens Joachim Wiedner, nach eigenen Angaben "riiieeeesssiiiger Helene-Fan" hat sogar eine Online-Petition gestartet, weil er findet, dass sein Lieblingsstar einmal öfter nominiert sein müsste.

Über die Regeländerung sei bereits im Herbst diskutiert worden, erklärte der Bundesverband Musikindustrie, der den Echo organisiert. "Farbenspiel" sei 2014 und 2015 ausgezeichnet worden und könne nun nicht erneut gewertet werden. Die Richtlinien würden "grundsätzlich nicht für oder gegen einzelne Künstlerinnen und Künstler geändert - und vor allen Dingen nicht nach dem Ende des Bewertungszeitraums". Immerhin: Schlager-Queen Helene Fischer ist für ihr "Weihnachten"-Album in zwei Kategorien (Crossover und Album des Jahres) nominiert sowie in der DVD-/BluRay-Kategorie für den Konzertfilm "Weihnachten".

Sido mit vier Echo-Nominierungen 2016

Auf mehr Echo-Nominierungen 2016 kommt lediglich Rapper Sido - er kann auf vier Preise hoffen. Ebenfalls eine dreifache Chance hat der britische Megastar Adele. In der wichtigsten Kategorie "Album des Jahres" balgen sich neben Adele und Fischer noch Santiano, die "Sing meinen Song"-Truppe sowie Sarah Connor um den Preis. Letztere wird auch live auftreten, wie auch unter anderem Bosse, Enya, Mark Forster, ESC-Finalistin Jamie-Lee, Xavier Naidoo, The Weeknd und Udo Lindenberg. Die ersten Gewinner stehen schon fest: Der Echo fürs Lebenswerk geht an die Ostrocker Die Puhdys.

Roger Cicero könnte postum einen Echo bekommen

Bewegende Worte werden die Laudatoren sicherlich für Roger Cicero finden. Der Sänger war im März im Alter von 45 Jahren überraschend verstorben. Seine Freunde aus der Musikbranche werden diesem beeindruckenden Musiker und Menschen im Rahmen des Echo gedenken. Postum könnte er einen Preis bekommen: Sein Live-Album "Cicero sings Sinatra" ist in der Crossover-Kategorie nominiert. Auch Udo Jürgens (Kategorie: Musik-DVD/Blu-ray national) und David Bowie (Künstler Rock/Pop International) könnten nach ihrem Tod noch mit einer Echo-Trophäe gewürdigt werden.

Echo-2016-Moderatorin Barbara Schöneberger verletzt auf der Bühne

Einen körperlichen Kraftakt muss Moderatorin Barbara Schöneberger vollbringen: Die 42-Jährige hat sich drei Tage vor der Verleihung die Bänder im Fuß angerissen. Dennoch will sie in Highheels auf die Bühne. "Ich habe zu dem Arzt gesagt: Einstellungskriterium für mich als Moderatorin beim Echo war, dass ich sehr hohe Schuhe trage", erklärte sie dem RBB. "Er hat gesagt: Das werden Sie schon irgendwie hinkriegen." Schöneberger will auf die Zähne beißen: "Mit Adrenalin merkt man beim Moderieren nichts - die Schmerzen kommen erst danach." Die Verletzung habe sie sich zugezogen, als sie mit einer Schubkarre singend durch den Garten lief und mit dem linken Fuß umgeknickt sei.

Ob Helene Fischer wieder vollbepackt mit Echo-Trophäen nach Hause gehen kann oder Sido mehr abräumt? Ob Moderatorin Barbara Schöneberger mal wieder mit bissigen Sprüchen glänzt? Ob unsere Eurovision-Song-Contest-Teilnehmerin Jamie-Lee die Live-Feuerprobe vor einem Millionen-Publikum besteht? Ich werde Donnerstag Abend in Berlin im Publikum sitzen und genau hinschauen. Sie können auch live dabei sein - entweder ab 20.15 Uhr in der ARD oder im Live-Ticker auf unserem Portal.

Armin Linder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?
Wann sind die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV und im Live-Stream zu sehen? Hier erfahren Sie die Sendetermine von „Schöne Bescherung“ zum Fest.
Wann kommen die Griswolds an Weihnachten 2017 im TV?
Dschungelcamp 2018: Termin für Start und Sendetermine stehen fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start und Sendetermine stehen fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?

Kommentare