+
Das werden Fernsehzuschauer dieses Jahr wieder nicht zu sehen bekommen: Szene aus "Sissi - Die junge Kaiserin".

TV-Kommentar

Eine Frechheit! "Sissi" an Weihnachten nicht im TV

  • schließen

München - Die monumentale Trilogie "Sissi" wird an Weihnachten nicht im deutschen Free TV zu sehen sein. Im Gegensatz zu einem bestimmten anderen Film. Eine Frechheit! Der TV-Kommentar.

Endlich zur Ruhe kommen nach dem ganzen Festtagstrubel, davon dürften viele träumen. Eingekuschelt auf dem Sofa, Fernseher an, Stress aus. Natürlich gehört dazu auch eine gewisse österreichische Kaiserin, denn: Was wäre Weihnachten ohne die monumentale "Sissi"-Trilogie? Das sieht die ARD anscheinend anders und macht den Freunden und Fans dieser zumindest gefühlten Tradition einen dicken Strich durch die Rechnung. Diesen Winter wird "Sissi" nämlich kein einziges Mal im deutschen Free-TV zu sehen sein.

Das läuft an Weihnachten 2014 im TV

Und woran liegt das, bitte schön? Schließlich waren doch alle dieses Jahr brav und haben ihre Rundfunkgebühren bezahlt, oder? Ein Jahr voller "Polizeiruf 110", "Wetten, dass...?" und Kochshows erduldet, um endlich etwas fürs Geld zu bekommen. Und dann das. Keine "Sissi" an Weihnachten im deutschen Free TV: Eine Frechheit!

Generell hat die ARD die "Sissi"-Trilogie schon in ihrem Programm. Nur heuer nicht zu Weihnachten: Dieses Jahr seien die Filme zu Ostern und anlässlich des Todes von Karlheinz Böhm im Mai gezeigt worden, bestätigt ein Sprecher der ARD auf Nachfrage. Und: Das diesjährige Weihnachtsprogramm im Ersten, so der Pressesprecher weiter, biete zum Beispiel mit neuen Märchenverfilmungen viele Sendungen für die ganze Familie.

Kein "Sissi" im deutschen TV: Aber 17 mal "Drei Nüsse für Aschenbrödel"

Ein Märchen wird es in diesem Jahr tatsächlich bis zum Erbrechen im deutschen TV geben: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Unglaubliche 17 Mal wird der tschechische Schinken aus den 70er Jahren im Dezember bei ARD, WDR und Co gezeigt. Manch einer mag auch das ausreichend finden. Aber dreimal im Jahr die "Sissi"-Reihe zu senden, das ist zu viel - klar. Mal ganz unter uns: Wen wollen Sie an Weihnachten lieber im TV sehen? Libuše Šafránková als Aschenbrödel mit Pavel Trávníček (WER?) als Prinz? Oder Romy Schneider als Sissi mit Karl-Heinz Böhm als ihrem "FRANZ!"? Die Antwort liegt auf der Hand, oder?

Als Rechtfertigung für das Fehlen der schönen Tradition gibt die ARD vertragliche Gründe an: In der Regel sei eine Ausstrahlung pro Jahr vorgesehen, meint der ARD-Sprecher. Aber mal ehrlich, liebe Programmplaner: Wer denkt denn bei "Sissi" an Ostern?

Geprägt wurde diese schöne Weihnachtstradition zwar nicht von den Öffentlich-Rechtlichen, sondern von den privaten Sendern, seit einem Jahr hat allerdings eben auch die ARD eingeschränkte Ausstrahlungsrechte an den Filmen. Und könnte die Tradition weiterführen. Tut sie aber nicht. Was ist der Grund? Höhere Kosten? Über Geldfragen will die ARD allerdings keine Auskunft geben. Trotzdem: Liebe ARD, Du wirfst unsere GEZ-Gebühren für derart viel Schrott raus: Kann man da nicht mal etwas mehr Geld in die Hand nehmen, damit "Sissi" an Weihnachten im TV läuft? Und dafür vielleicht auf die 734. Eigenproduktion mit Christine Neubauer verzichten, um die Kosten wieder reinzuholen?

Die ARD lässt damit zu, dass Streaming-Dienste und Pay-TV dem Fernsehen bei dieser Tradition den Rang ablaufen. Der Pay-TV-Sender "Sky Nostalgie" beispielsweise springt dieses Jahr in die Bresche und zeigt am 25. Dezember ab 20.15 Uhr alle drei Teile hintereinander bei der "Sissi" Nacht. Der Zwangs-Pay-TV-Sender ARD (GEZ!) hat offenbar nicht kapiert, wonach sich die Zuschauer an Weihnachten im TV sehnen.

Ein weitere Möglichkeit für ein entspanntes Weihnachtsfest mit dem österreichischen Kaiserpaar gibt es noch -  eingefleischte Fans schwören schon lange darauf: Alle "Sissi"-Filme auf DVD auf die Wunschliste packen und nach der Bescherung auf dem Sofa einkuscheln. Wer braucht für "Sissi" schon die ARD? 

So sehen Sie sämtliche Weihnachtsfilme 2017 im TV

Damit Sie immer wissen wann Sie einschalten müssen: Hier bei Merkur.de* erfahren Sie, wann die Klassiker wie „Kevin allein zu Haus“, „Sissi“, „Der kleine Lord“, "Tatsächlich Liebe", "Das Wunder von Manhattan", „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", „Weihnachten bei Hoppenstedts“, „Liebe braucht keine Ferien“ und „Das Traumschiff“ an Weihnachten 2017 im TV laufen. Welche Weihnachtsfilme 2017 bei Netflix angeboten werden, haben wir ebenfalls für Sie herausgesucht.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Ein Kommentar von Vanessa Fonth

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Das passierte am zweiten Tag
Am zweiten Tag im Dschungelcamp 2018 müssen Jenny und Matthias in die Dschungelprüfung - mit mäßigem Erfolg. Im Camp fließen Tränen und Matthias ist sauer.
Dschungelcamp 2018: Das passierte am zweiten Tag
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Matthias bekommt die Quittung für sein Jenny-Bashing
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Am Samstagabend geht es in die zweite Runde im single-lastigsten Dschungelcamp aller Zeiten.
Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Matthias bekommt die Quittung für sein Jenny-Bashing
DSDS 2018 geht los: Hier finden Sie alle Sendetermine der Casting-Show
DSDS ist in eine neue Runde gestartet: Hier finden Sie alle Sendetermine für die 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“.
DSDS 2018 geht los: Hier finden Sie alle Sendetermine der Casting-Show
Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star
Sydney Youngblood zieht ins Dschungelcamp 2018. In den 1980er Jahren war er ein Pop-Star, nun ist er Teilnehmer bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Alle Infos …
Dschungelcamp 2018: Kandidat Sydney Youngblood war ein 80er-Pop-Star

Kommentare