Einseitigkeit in Nahost

- ARD und ZDF haben sich gegen Kritik gewehrt, einseitig über den Nahostkonflikt zu berichten. Der Vizepräsident des Zentralrats der Juden, Salomon Korn, hatte ihnen im "Spiegel" vorgeworfen, die Israelis meist nur als Täter und die Libanesen immer nur als Opfer darzustellen. Auch Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker kritisierte die Nahost-Berichterstattung. "Als unzureichend empfinde ich in der Berichterstattung die Schilderung der existenzbedrohenden Gefahren für Israel, die ja die Reaktion erst erklären. Dieser Aspekt kommt kaum vor", sagte Weizsäcker der "Bild am Sonntag".

Und weiter: "Ausgewogen kann die Berichterstattung über die Kampfhandlungen deshalb nicht sein, weil Israel sehr viel massiver vorgeht als die Hisbollah es kann."

"Auch in Israel sind eine Million Menschen auf der Flucht", so Korn. "Die zeigt aber kaum jemand. Wo sind denn die Bilder von Toten und Verwundeten auf israelischer Seite? Wer zeigt denn die israelischen Kinder, die seit Jahren traumatisiert in den Bunker müssen?

ARD und ZDF jedenfalls nicht ausreichend." - "Der Eindruck von Herrn Korn, Israel werde vor allem als Angreifer gezeigt, könnte daran liegen, dass es sich bei diesem Krieg um einen asymmetrischen Konflikt handelt", so die Chefredakteure von ARD und ZDF. "Eine reguläre Armee steht einer bewaffneten Miliz gegenüber." Von Raketen-Angriffen der Hisbollah gebe es nur Bilder über die Einschläge und die Opfer im Norden Israels. Die aber nähmen in der Berichterstattung einen breiten Raum ein. dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ESC 2018: Michael Schulte ist der Gewinner des Vorentscheids
Der Vorentscheid des ESC 2018 startet: Welcher Künstler schafft es, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen? Bleiben Sie mit unserem Ticker auf dem aktuellen Stand.
ESC 2018: Michael Schulte ist der Gewinner des Vorentscheids
Goldene Kamera 2018: So sehen Sie die Gala heute live im TV und im Live-Stream
Am 22. Februar feiert die Film- und Fernsehwelt zum 53. Mal die Verleihung der Goldenen Kamera. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie die Gala heute live im …
Goldene Kamera 2018: So sehen Sie die Gala heute live im TV und im Live-Stream
ESC-Kandidat Xavier Darcy im Interview: „Mein Song wird polarisieren!“
Xavier Darcy möchte für Deutschland beim ESC 2018 teilnehmen. Wir haben mit ihm über seinen Song und den Vorentscheid am 22. Februar gesprochen.
ESC-Kandidat Xavier Darcy im Interview: „Mein Song wird polarisieren!“
Zarte Klänge beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidat Ryk
Rick Jurthe alias Ryk ist einer der sechs Kandidaten beim ESC-Vorentscheid 2018. Singt sich der 28-Jährige mit seiner Engelsstimme heute direkt nach Lissabon?
Zarte Klänge beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidat Ryk

Kommentare