+
Emma Holten (25) auf einem offiziell von ihr freigegebenen Foto.

"Ich bin schockiert"

Eklat: RTL zeigt private Nackt-Fotos von ihr ohne Einverständnis

Köln - RTL hat in einer Ranking-Sendung mit Sonja Zietlow pikante Fotos einer Dänin gezeigt. Ohne deren Einverständnis. Das Opfer ist schockiert.

Jetzt kam alles wieder hoch bei Emma Holten (25)! Die alte Geschichte, die ihr so viel Schmerzen zugefügt hat und wegen der sie seit Jahren kämpft, damit es anderen Frauen nicht genauso ergeht.

Unbekannte hatten 2011 pikante Fotos von ihr aus ihrem E-Mail-Postfach entwendet und auf verschiedenen Pornoseiten im Internet veröffentlicht.

2015 beschloss Emma Holten, sich auf ungewöhnliche Weise zu wehren: Sie machte mit der dänischen Fotografin Cecilie Bødker Jensen in ihrer eigenen Wohnung ästhetische Aktfotos. Auch diese Bilder verbreiteten sich im Netz, aber diesmal mit ihrer Einwilligung! Holten kämpft seit Jahren als Aktivistin und Journalistin gegen die Entwürdigung von Frauen. Sie hat sich damit aus der Opferrolle befreit.

Doch genau dorthin wirft RTL sie jetzt wieder zurück. Der Sender griff die Story der Dänin im Juni in der TV-Show "Die 10 pikantesten Geschichten der Welt" mit Sonja Zietlow auf. In der Ranking-Reihe landete Holtens Geschichte auf Platz 1. Und: RTL zeigte laut Welt dazu unverpixelt die Fotos von einst, lediglich ein kleiner Stern habe auf manchen Bildern die Brustwarzen bedeckt. Dazu durften wie bei der Sendung üblich Promis ihren Senf zu dem Fall abgeben.

"Ich habe den Beitrag gesehen, und es war extrem schmerzhaft für mich. Ich fühle mich missbraucht", sagte Holten nun der Welt. "Ich bin schockiert, dass RTL nicht versucht hat, mich zu kontaktieren, und die Bilder nicht verpixelt hat. Ich kann nicht fassen, dass sie Rachepornografie im Fernsehen gezeigt haben." Für weitere Empörung sorgt, dass RTL ihren Ex-Freund beschuldigt habe, der mit dem Foto-Klau aber Holtens Ansicht nach nichts zu tun hat.

RTL bedauert den Vorfall. "Sie über das erneute Aufgreifen ihrer Geschichte in 'Die 10 ...' im Juni 2016 nicht vorab informiert zu haben, war eindeutig ein Fehler von uns!", so ein Sprecher zur Welt. "Dafür haben wir uns bei ihr entschuldigt. Auch die Bebilderung des Beitrags mit einigen der sogenannten Rachebilder war ein klarer Fehler." Die Entschuldigung reicht ihr nicht: Holten plant dem Bericht zufolge, rechtliche Schritte gegen RTL einzuleiten.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS 2018: Alle Kandidaten: Wer ist noch in den Motto-Shows? Wer ist raus?
Die Kandidaten bei DSDS 2018: Alle Teilnehmer für die Motto-Shows bei "Deutschland sucht den Superstar" stehen fest. Wer ist noch dabei? Wer ist schon raus?
DSDS 2018: Alle Kandidaten: Wer ist noch in den Motto-Shows? Wer ist raus?
DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke
DSDS-Kandidat Diego hatte am Dienstag seinen Vater niedergestochen. Nun hat sich die Staatsanwaltschaft dazu geäußert, was weiter mit ihm passiert.
DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke
Bei „Hotel Herzklopfen“ wird nicht über liebestolle Rentner gelacht
Wir kennen "Bauer sucht Frau", "Schwer verliebt" und "Schwiegertochter gesucht" - doch nun gibt es eine Kuppel-Show für Rentner. Sie heißt "Hotel Herzkopfen" und läuft …
Bei „Hotel Herzklopfen“ wird nicht über liebestolle Rentner gelacht
Let‘s Dance 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
„Let‘s Dance“ 2018 läuft. Wer von den übrigen Teilnehmern ist noch dabei? Wer ist bereits raus? Der große Überblick.
Let‘s Dance 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare