+
Ein Barbapapa-Ballon erinnert an den Schöpfer der Figuren, Talus Taylor, der jetzt verstorben ist.

Talus Taylor (82)

Erfinder der Barbapapas gestorben

Paris - Sie waren bunt und konnten ihre Gestalt nach Belieben verändern - die Barbapapas. Jetzt ist der Vater der kultigen Fantasiefiguren, Talus Taylor, im Alter von 82 Jahren gestorben.

Der US-Amerikaner hatte die fröhlichen Formwandler zusammen mit seiner Frau Annette Tison vor mehr als 40 Jahren kreiert. Das Ehepaar lebte zurückgezogen in Paris, wo Taylor bereits am 19. Februar gestorben sei, wie der Schweizer Verlag Orell Füssli am Dienstag mitteilte.

Im Jahr 1970 veröffentlichte das Paar unter dem Titel „Barbapapa“ ihr erstes gemeinsames Buch, das in rund 30 Sprachen übersetzt wurde. Zu dem rosafarbenen, birnenförmigen Barbapapa gesellten sich bald schon Barbamama und die Kinder Barbabella, Barbaletta, Barbalala, Barbarix, Barbawum, Barbabo und Barbakus. „Kommt und besucht mal Barbapapa, es macht viel Spaß ...“, hieß das Titellied der Zeichentrick-Fernsehserie, die erstmals 1974 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Es geht schon wieder los: Promi Big Brother bittet erneut mehr oder minder bekannte Stars in den Container und sperrt hinter diesen ab. Wer bei der aktuellen Staffel …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Alfons Schuhbeck ist mit neuem Kochbuch zurück im Fernsehen.
Schuhbecks neues Kochbuch: Diesmal wird‘s neubayerisch
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 
Hat es jetzt den ersten Sex bei Promi Big-Brother gegeben? Die TV-Zuschauer sahen, wie zwei Kandidaten unter der Decke verschwanden.
Küsse und Stöhnen unter der Decke: Erster Sex bei Promi Big Brother? 

Kommentare