+
Stefan Sichermann gründete die Satirezeitung 2008.

Gute Einschaltquote

Erfolgreiches Debüt im NDR für "Der Postillon"

Hamburg - Die Satiresendung „Postillon24“ nach dem Vorbild der preisgekrönten Internetseite trifft den Geschmack vieler Fernsehzuschauer.

Trotz des späten Sendetermins - die Premiere lief in der Nacht zu Samstag um Mitternacht - schalteten bundesweit 540 000 Menschen das NDR Fernsehen ein. „Das entspricht einem Marktanteil von 4,9 Prozent“, teilte der Norddeutsche Rundfunk am Samstag mit.

Im NDR-Sendegebiet habe der Zuschaueranteil sogar bei 15,3 Prozent gelegen. „Erfolgreiche Formate aus dem Netz finden auch im linearen Fernsehen ihr Publikum“, sagte der Programmdirektor des NDR Fernsehens, Frank Beckmann. Der Sender zeigt weitere fünf Folgen der 15-minütigen Satire-Nachrichten - jeweils freitags um 0.00 Uhr.

Das Vorbild, Stefan Sichermanns Satirezeitung „Der Postillon“ (Kürzel: dpo), gibt es seit 2008. Die Zugriffszahlen der Webseite steigen seither stetig. 2013 erhielt sie den Grimme Online Award.

Das sind die lustigsten Artikel des Postillon

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare