10 000 Euro für Mama Bohlen

Hamburg - Abertausende Zuschauer versuchen, beim Telefongewinnspiel zu "Deutschland sucht den Superstar" 10 000 Euro zu gewinnen. Diesmal hat allerdings jemand das Geld abgeräumt, der auf keiner Rechnung stand: Edith Bohlen, die Mutter von Jury-Chef Dieter. RTL beteuert: "Das ist reiner Zufall."

Von eventueller Mauschelei will der Kölner Privatsender nichts wissen. Schließlich habe der Zufallsgenerator den Namen aus den tausenden Anrufen herausgefiltert und nicht irgendein Mitarbeiter. Natürlich sei es "kurios", dass ausgerechnet die Mutter des eigentlichen Zugpferdes der Show gewinne, sagte eine Sprecherin dem Nachrichtenportal "Spiegel online". Aber es sei rechtens. Denn vom Mitspielen ausgeschlossen sind nur RTL-Mitarbeiter und deren Angehörige. Und weder der millionenschwere Musikproduzent Dieter Bohlen noch seine Mutter hätten einen festen Mitarbeitervertrag. Edith Bohlen könne mitspielen wie jede andere Person auch.

Die 1936 geborene Oldenburgerin soll sich die Auftritte ihres Sprösslings im Fernsehen öfter ansehen. Dass sie sich aber diesmal sogar am Gewinnspiel beteiligte, mag auch an der überaus simpel zu beantwortenden Zuschauerfrage liegen: "Wo findet der Recall statt?", wollte RTL wissen. "In a) Paris oder b) Berlin?" Natürlich wusste Mama Bohlen, dass Sohnemann Dieter in Berlin weilte, rief die Gewinnhotline an, was sie 50 Cent kostete, und wurde prompt gezogen.

Nachdem laut RTL bei der Gewinner-Ziehung alles mit rechten Dingen zugegangen ist, warte Frau Bohlen nun auf die Überweisung ihrer Gewinnsumme. Eine RTL-Sprecherin: "Sie hat sich sehr über ihren Sieg gefreut." Was sie mit dem Geld macht, ist noch unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare