+
Medien-Profi Jo Groebel sieht Olivia Jones als mögliche Gewinnerin des Dschungelcamps

Experte: "Dschungelcamp“ ist wie "Tagesschau"

Berlin - Das RTL-Dschungelcamp steht in den Augen des Medienpsychologen Jo Groebel mittlerweile auf einer Ebene mit der ARD-„Tagesschau“ oder dem „Tatort“.

„Es gibt Formate, die werden zu Ur-Formaten, die man immer wieder gern sieht“, sagte der Wissenschaftler der „Nordwest-Zeitung“ in Oldenburg. „Dazu gehören beispielsweise die "Tagesschau" und der "Tatort" und nun eben auch das Dschungelcamp. Es gehört zur Fernsehkultur dazu.“

Den Erfolg von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ mache die ganze Bandbreite der menschlichen Komödie aus: „Wir haben die Zicken drin, wir haben die Gelassenen drin, wir haben die etwas Beschränkten drin. Die Auswahl der Kandidaten ist so geschickt, dass die Dynamik schon eingebaut ist.“ Seine Siegerfavoriten sind Olivia Jones und Fiona Erdmann.

dpa

Georgina "fliegt", Joey hat Angst und Olivia lästert

Georgina "fliegt", Joey hat Angst und Olivia lästert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare